Zum Inhalt springen

Festivalsommer 2018 Festivals für das kleinere Budget

Der Festivalsommer ist eröffnet! Neben den grossen Festivals gibt es auch kleinere Perlen mit viel Charme. Ihr grosser Vorteil: Du musst nicht wirklich tief in die Tasche greifen für ein Ticket. Wir stellen dir zehn davon vor, die du nicht verpassen solltest.

Wir lieben Festivals
Legende: Wir lieben Festivals Pixabay

Konkret Festival

Datum: 22. und 23. Juni

Ort: Nänikon bei Uster

Am Konkret Festival , Link öffnet in einem neuen Fensterspielen Bands am Freitag und Samstag ab 18:00 Uhr auf der Hauptbühne. Die Konzert-Session wird ab 23:00 Uhr in die Hausbar verlegt. Du kommst unter anderem in den Geschmack von den leisen Klängen von Serafyn, Link öffnet in einem neuen Fenster oder rockigen von Pablo Infernal, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Kosten: Gratis

Festival des Arcs

Datum: 22. und 23. Juni

Ort: Ehrendingen nähe Baden (AG)

Festival des Arcs
Legende: Festival des Arcs Pascal Hubeli (Festival des Arcs)

Auf dem Festival des Arcs, Link öffnet in einem neuen Fenster ist viel los. Zahlreiche Bands wie zum Beispiel KnoR, Link öffnet in einem neuen Fenster füllen die Abende. Jedoch ist das noch nicht alles. Wie das Festival selbst schreibt, wird «ab und zu» ein Theater und Artistik aufgeführt und in der Nacht vom Samstag wird das Gelände verschönert durch Animationen und Installationen.

Kosten: Für beide Abende 45.-

HillChill

Datum: 29. und 30. Juni

Ort: Sarasinpark in Riehen (BS)

Das HillChill , Link öffnet in einem neuen FensterOpen Air findet in einem ganz schnuckeligen Park statt. Das bedeutet, dass du die Konzernte in einer grünen, romantischen Landschaft geniessen kannst. Ab 18:00 Uhr bis in die späten Abendstunden verwandelt sich der Park in ein Open-Air-Festgelände, das sich sehen lassen kann. Highlight dieses Jahres: Isolation Berlin, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Kosten: «pay as you like»

Am Bach

Datum: 13. bis 15. Juli

Ort: Umgebung Luzern

Das Am Bach, Link öffnet in einem neuen Fenster Festival umgibt ein Geheimnis und das betrifft nicht das Line-up, sondern die Location. Die wird nämlich nicht bekannt gegeben. Das Einzige, was man schon im Voraus weiss: Es findet irgendwo im Raum Luzern statt. Dein Ticket beinhaltet die Fahrt mit einem Car vom Bahnhof zu der geheimen Location und auch wieder zurück. Die Veranstalter versprechen, dass das Festival an einem magischen Ort über die Bühne gehen wird.

Kosten: 99.- für zwei Tage

Imfluss Festival

Datum: 23. Juli bis 11. August

Ort: Altstadt Kleinbasel auf dem Rhein

Was ist das für ein Ausblick am «Imfluss»-Festival
Legende: Was ist das für ein Ausblick am «Imfluss»-Festival Samuel Bramley (imfluss.ch/media/)

Die Konzerte dieses Festivals finden auf dem Wasser statt – ja, AUF dem Wasser. Denn die Bühne des Imfluss Festival, Link öffnet in einem neuen Fenster ist in diesem Fall ein schwimmendes Floss mit Segeln. Die Landratten dürfen ihren Lieblingen vom Festland zusehen. Und das Einzige, was zwischen ihnen und den Künstlern fliesst, ist der Rhein. Highlight dieses Jahr: 2Raumwohnung, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Kosten: Gratis

Rapattack

Datum: 27. bis 29. Juli

Ort: Sarnen (OW)

Wie es der Name schon sagt, wirst du am Rapattack, Link öffnet in einem neuen Fenster mit Rap attackiert. Stereo Luchs, Link öffnet in einem neuen Fenster und XEN , Link öffnet in einem neuen Fenstersind mit von der Partie. Jedoch sind die Rap-Acts nicht das Einzige, was an diesem Festival geboten wird. Am Samstagnachmittag duellieren sich Boys und Girls in einem Breakdance-Battle, das Finale wird am Abend zwischen den Konzerten ausgetragen. Nice wird auch die riesige Graffiti-Wall und die Aftershow-Party.

Kosten: 60.- für zwei Tage

Chapella Open Air

Datum: 03. bis 05. August

Ort: Oberengadin zwischen S-chanf und Brail (GR)

Das Chapella Open Air , Link öffnet in einem neuen Fensterist ein kleines, familiäres Festival im Oberengadin nahe an der Grenze zu Italien. Im Grünen umgeben von Bergen treten Bands wie Naima, Link öffnet in einem neuen Fenster und Coldspirit, Link öffnet in einem neuen Fenster auf. Mit familiär ist eben auch gemeint, dass auch für die Kids gesorgt wird.

Kosten: Der Dreitagespass kostet 95.-

Open Air Basel

Datum: 9. bis 11. August

Ort: Basel

Stage by night am Open Air Basel
Legende: Stage by night am Open Air Basel Flavia Schaub (openairbs.ch/de/Medien)

Das Open Air Basel, Link öffnet in einem neuen Fenster startet am Donnerstag mit Frauenpower. Zu Beginn wird eine Studie zum Frauenanteil in Basler Bands präsentiert und am Abend gehört die Festivalbühne ganz den Frauen: Konzerte von Musikerinnen füllen die Abendstunden und zwischen den Darbietungen legen DJanes auf. Schlussendlich treten aber an den anderen Tagen auch männliche Künstler auf und der Marketplace mit coolen Vintage-Klamotten sorgt für Abwechslung.

Kosten: Für zwei Tage (der Donnerstag ist gratis) zahlst du 55.-

Lethargy Festival

Datum: 10. bis 12. August

Ort: Rote Fabrik Zürich

Am Lethargy Festival, Link öffnet in einem neuen Fenster wird es vorwiegend elektronisch. Es sind zwar noch nicht alle Acts bekannt, aber in die Electro-Szene nehmen dich sicher Alexis Taylor (Hot Chip), Link öffnet in einem neuen Fenster und Polo & Pan, Link öffnet in einem neuen Fenster mit. Die Konzerte finden am Freitagabend von 20:00 Uhr bis 23:00 Uhr auf der Seebühne statt. Danach wird natürlich noch weitergefeiert und die Party wird am Samstag und Sonntag fortgesetzt.

Kosten: 90.- für den kompletten Festivalpass

Musig i de Altstadt

Datum: 24. und 25. August

Ort: Aarau

Alte Architektur trifft auf neue Musik an «Musig i de Altstadt»
Legende: Alte Architektur trifft auf neue Musik an «Musig i de Altstadt» Hana Solenthaler, Kento Reutimann und Caro Gammenthaler (mida-aarau.ch/impressionen/)

Über das Wochenende spielen rund 40 Bands auf grossen und kleinen Bühnen in der Aaarauer Altstadt. Am Festival Musig i de Altstadt, Link öffnet in einem neuen Fenster hat es Platz für national und international bekannte Acts, aber auch regionale Nachwuchsbands. Es sollte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das genaue Line-up wurde jedoch noch nicht publiziert. Sicher mit dabei sind Lo & Leduc , Link öffnet in einem neuen Fensterund The Gardener & The Tree, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Kosten: gratis

Winterthurer Musikfestwochen

Datum: 8. bis 19. August

Ort: Winterthur

Neues entdecken an den Winterthurer Musikfestwochen
Legende: Neues entdecken an den Winterthurer Musikfestwochen Andrin Fretz

Eine regelrechte Institution unter den Festivals sind die Winterthurer Musikfestwochen, Link öffnet in einem neuen Fenster, die vom 9. bis zum 18. August über die Bühne gehen. Nebst den Acts wie Benjamin Clementine oder Billy Talent, die man gegen Bezahlung in der Steinberggasse erleben kann, gibt es auch zahlreiche andere Hingucker, respektive Hinhörer, die kostenlos sind. Diese sind mindestens genau so gut wie die «Grossen». Darunter verstecken sich Acts wie Big Thief, Klaus Johann Grobe oder Mavi Phoenix.

Kosten: Vom 9. bis 16. August sind alle Konzerte kostenlos.