Zum Inhalt springen
Inhalt

m4music 2018 5 Tipps für deinen Indie-Fame

Träumst du von einer Karriere im Musikbusiness? Ein bisschen ab vom Mainstream, aber dennoch mit Beachtung gefeiert? Kein Problem, wir haben fünf Geheimformeln für dich ermittelt. Damit das Wort Indie-Erfolg kein Widerspruch (mehr?) ist.

1. «Mach dir keine Sorgen, deine Zeit wird kommen – aber du musst zuerst deinen Erfolg definieren. Für manche ist das Ziel erreicht, wenn sie grosse Stadien füllen, für Leute wie mich genügt es, wenn sie ihr Ding durchziehen können.» - Flèche Love

2. «Es wird Leute geben, die deine Musik mögen und Leute, die sie nicht verstehen werden – und das ist okay so. Auch ich habe viele negative Kritik erhalten und trotzdem weitergemacht.» - Nakhane

3. «Probier etwas aus, find’es scheisse, mach’es neu, find’es immer noch scheisse, mach’es neu und irgendwann bist du zufrieden damit.» - Zeal & Ardor

4. «Jede einzelne Person, die zu dir kommt und sagt ‹Deine Musik berührt mich› ist wertvoll. Der Schlüssel zum Erfolg heisst Dankbarkeit.» - Flèche Love

5. «Ich bin mir bis heute nicht sicher, ob ich wirklich ein Megastar sein möchte. Klar will ich meine Brötchen verdienen, aber willst du wirklich permanent im Rampenlicht stehen und kein Privatleben mehr haben? Ich bin mir da nicht so sicher.» - Nakhane

PS: Wir haben diese drei innovativen Künstler im Rahmen des m4music-Festivals in Lausanne getroffen. Sie haben uns aber nicht nur wertvolle, #motivation-Tipps gegeben, sondern über ein tiefgreifendes Thema diskutiert, das momentan die CH-Musikwelt etwas beschäftigt. Wie stehen Flèche Love, Nakhane und Zeal & Ardor zu einer Frauenquote in der Musik?