Sadist und Singer-Songwriter? Bei «Game Of Thrones» geht das.

Wir kennen sie als Ein-Wort-Riese Hodor, als rote Priesterin Melisandre oder eben als Sadist Ramsay. Doch jenseits des Sets sind die Darsteller von «Game Of Thrones» auch musikalisch begabt. Und irgendwie will das so gar nicht zu ihren Rollen passen.

Vier Darsteller in Bildcollage

Bildlegende: Diese «Game Of Thrones»-Darsteller haben auch musikalisches Talent. HBO

Sadist a.k.a. Singer-Songwriter

Iwan Rheon als Ramsay Bolton

Bildlegende: Iwan Rheon als Ramsay Bolton HBO

Er ist der grösste Sadist in «Game Of Thrones»: Ramsay Bolton, der seinen Untergebenen gerne den Penis abschneidet oder seine Frau in der Hochzeitsnacht vergewaltigt. Privat schlägt der Schauspieler Iwan Rheon leise Töne an: Rheon ist als Singer-Songwriter unterwegs und gab 2015 sein erstes Album heraus. Melancholie vom Feinsten!

Pornopriesterin a.k.a. Melisandre a.k.a. Popsternchen

Carice Van Houten als Melisandre

Bildlegende: Carice Van Houten als Melisandre HBO

Von wegen «Die Nacht ist dunkel und voller Schrecken»: In der Serie warnt uns die rote Priesterin Melisandre (die noch bekannter dafür ist, dass sie dauernd ihre Hüllen fallen lässt) ständig vor dem bevorstehenden Unheil. Doch neben «Game Of Thrones» singt Carice Van Houten luftige Popsongs über das Leben und die Liebe. Da kann man ihr gleich nicht mehr böse sein, dass sie Kinder bei lebendigem Leib in Brand setzt.

Ein-Wort-Riese a.k.a. DJ

Kristian Nairn als Hodor

Bildlegende: Kristian Nairn als Hodor HBO

Schauspieler Kristian Nairn hat den einfachsten Job in der Serie. Er muss sich nämlich seit fünf Staffeln nur ein Work merken: «Hodor» - mehr kann der Riese nicht sagen. Privat braucht er nicht viel mehr Worte, aber weitaus mehr Taktgefühl: Nairn legt als DJ Progressive House auf. Der Name seines aktuellen Live Sets heisst übrigens passenderweise «Rave Of Thrones».

Trinkfreudiger Söldner a.k.a. 90s-Sünder

 Jerome Flynn als Bronn

Bildlegende: Jerome Flynn als Bronn HBO

In die Kategorie «Jugendsünden» gehören die Musikausflüchte von Jerome Flynn. Bevor er nämlich in «Game Of Thrones» als Bronn - Tyrions Söldner und trinkfreudiger Bordellbesucher - zu sehen war, sang er in den 90er Jahren im Popduo Robson & Jerome. Und seien wir ehrlich: Wenn das heute einer von Bronns Gegnern sähe, würden sie ihn mit ihrem Lachen in die Flucht schlagen.

Kastrierter Soldat a.k.a. Lover Boy

Jacob Anders als Grey Worm

Bildlegende: Jacob Anders als Grey Worm HBO

Als Leibwächter der Drachenmutter Daenerys verliebt sich Armeeführer Grey Worm in die Dienerin seiner Chefin. Blöd nur, ist er kastriert und kann seinen Trieben nicht folgen. Bei Jacob Anderson ist dies hoffentlich anders: Unter dem Namen Raleigh Ritchie macht er R'n'B-Musik und lässt die Frauenherzen in Scharen schmelzen.