Tipps von Praktikanten für Praktikanten

Kafi holen, kopieren oder Couverts verpacken. Sind Gerüchte wirklich nur Gerüchte? Vier Ex-Praktikanten / -innen ziehen nach ihrer Praktikumszeit Bilanz.

4 Tipps von Praktis für Praktis

Bildlegende: «How to be a perfect intern» Mit Kaffee beginnen ist sicher schon einmal nicht schlecht. Pinterest

1. Fabienne und die Suche nach dem optimalen Praktikum

Praktikum 1 bei einem Online-Magazin; Praktikum 2 bei einer Werbeagentur

Bildlegende: Fabienne (25) Praktikum 1 bei einem Online-Magazin; Praktikum 2 bei einer Werbeagentur SRF

Wer? Was? Fabienne (25) hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaften studiert und nach ihrem Studium zwei Praktika absolviert. Das erste dauerte 6 Monate und fand bei einer Schweizer Online-Plattform statt. Im zweiten Praktikum (ebenfalls 6 Monate) schnupperte sie dann Luft in einer Werbeagentur.

Fabiennes Tipp:

«  Halte deinen Blick offen! In meinem Bereich, der Kommunikation, sind Praktika notwendig. Denn ohne wirkliche Arbeitserfahrung ist es schwer zu wissen, was man will. So hat man als Praktikant/-in auch mehr Spielraum rauszufinden, was man will.  »

2. Caroline und die Neuorientierung

Praktikum bei einer Kindertagesstätte

Bildlegende: Caroline (25) Praktikum bei einer Kindertagesstätte SRF

Wer? Was? Caroline hat den Bachelor im Fach Allgemeine Sprachwissenschaften an der Universität Zürich abgeschlossen. Nun orientiert sie sich neu: Ein zweites Studium soll es sein. Logopädie an der Zürcher Hochschule für Heilpädagogik. «Um an dieser Hochschule zu studieren, braucht es allerdings ein Pflichtpraktikum in einem sozialen Beruf.» So gelangte Caroline zu ihrem 4-monatigen Praktikum in einer Kinderkrippe.

Carolines Tipp:

«  Sei mutig! Ich habe mich zu einem zweiten Studium entschieden. Ein Praktikum ist speziell bei einer solchen Neuorientierung ein guter Indikator, ob man den späteren Beruf mag oder nicht. »

3. Larissa und das Ausland

Praktikum beim Schweizer Konsulat in New York

Bildlegende: Larissa (26) Praktikum beim Schweizer Konsulat in New York SRF

Wer? Was? Larissa (26) hat ein Praktikum im Ausland gemacht. Bei ihrem 9-monatigen Training bei der Kulturstelle im New Yorker Konsulat erfuhr sie viel von einer Welt, die sie sonst nie kennen gelernt hätte. Doch auch bei einem Praktikum in der Metropole NYC ist nicht alles Cotton Candy und Cold Pressed Coffee.

Larissas Tipp:

«  Don't expect a dream, baby! Sei genügsam. Viele Tage bestanden bei mir aus hundsgewöhnlichen Büroarbeiten: E-Mails schreiben, kopieren, Listen für Events nachtragen... Aber wenn man damit nicht umgehen kann, dann hat man in der Arbeitswelt auch nichts verloren.  »

4. Alex und das «Praktikum» im Sekretariat

Praktikum bei einer Anwaltskanzlei

Bildlegende: Alex (24) Praktikum bei einer Anwaltskanzlei SRF

Wer? Was? Das 12-monatige Praktikum bei einer Zürcher Anwaltskanzlei war für Alex eine tiefgreifende Erfahrung. Während dem genannten Zeitraum war er eigens für das Sekretariat zuständig. Das Praktikum absolvierte er aus Pflicht heraus, um danach zu studieren. Betreuung erhielt er bei seiner Tätigkeit nicht wirklich. Was genau da ein Tipp sein könnte, fragst du dich? Alex hat ihn parat.

Alex' Tipp:

«  Sei geduldig! Kein Tag war bei mir wie der andere. Es galt zu erledigen, was auf den Schreibtisch gelangte. Geduld gehörte da in jedem Fall dazu.  »

Hast du auch bereits ein Praktikum gemacht? Etwas dabei gelernt (oder auch nicht?) Wir wollen deine Geschichte hören! Teile sie mit uns via E-Mail oder schreibe sie in die Kommentarspalte.