Viola Beach: ganze Band kommt bei Autounfall ums Leben

Vor genau einem Monat war ihre Single «Swings and Waterslides» unser Song zum Tag. Gestern kam die traurige Nachricht: alle vier Bandmitglieder und ihr Manager sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

bild teaser

Bildlegende: Jung und mit einer vielversprechenden Zukunft vor sich. Facebook Viola Beach

Sänger Kris Leonard, Gitarrist River Reeves, Bassist Tomas Lowe and Schlagzeuger Jack Dakin der Indie-Band Viola Beach hatten am Freitag einen Auftritt beim schwedischen Musikfestival «Where Is The Music?» in Norrköping. Der Ort liegt ca. 160 Kilometer südwestlich von Stockholm. Danach folgte ein schwerer Verkehrsunfall.

Auto stürzte von einer Brücke in einen Kanal

Das zerstörte Auto von Viola Beach.

Bildlegende: Das zerstörte Auto von Viola Beach dpa

Wie die Polizei gestern mitteilte, stürzte das Auto mit fünf Männern aus England drin von einer Brücke in einen Kanal. Ihr Wagen habe sich mit sehr grosser Geschwindigkeit einer beweglichen Brücke genähert, welche für den Schiffsverkehr geöffnet war und danach noch nicht ganz geschlossen worden ist. Ihr Wagen durchbrach die Schranken und fiel 25 Meter in die Tiefe und dann in den Kanal.

Beim fünften Mann im Unfallauto handelt es sich laut der schwedischen Zeitung Aftonbladet um den Manager der Band.

Ihre Musik wird bleiben

Vor genau einem Monat war ihre Single «Swings and Waterslides» unser Song zum Tag. Viola Beach hätten diesen Mai am The Great Escape Festival gespielt, im Juli am Kendall Calling und im August am international bekannten Reading and Leeds Festival - alles grosse Auftritte.

Von Seiten der Band wurde der Tod der fünf Männer noch nicht bestätigt, die Fans trauern um Viola Beach. Und rufen auf, ihre Musik gross zu machen.

«  Once you get in the charts you are NEVER forgotten. Lets get them a hit. »

Ian Wilson, Fan
Post auf der Facebook-Seite der Band