Zum Inhalt springen

Weihnachten 7 Tipps für ein gutes Körpergefühl nach der Weihnachtsschlemmerei

Kaum sind die Feiertage vorbei, fühlst du dich als wäre das Wasser in deinem Körper durch Käse ersetzt worden? Wir fühlen mit dir und wissen, wie du das Völlegefühl und den Blähbauch wieder wegbringst – ganz ohne Diät!

Du fühlst dich gerade wie diese Katze? Nicht mehr lange, wenn du die folgenden Tipps und Tricks anwendest:

Schlaf viel

Wer viel isst, braucht viel Schlaf – ist doch klar. Während du schläfst kann deine Verdauung nämlich ungestört arbeiten und du bist erst noch viel ausgeruhter, um an Silvester dann gehörig die Sau rauszulassen.

Gönn dir ein Bad

Die ätherischen Öle in Zitrusfrüchten haben eine Detox-Wirkung wie fast nichts anderes. Leg dich zwischen Weihnachten und Neujahr deshalb doch einmal in die Badewanne und gib ein paar Tropfen Zitronen- oder Grapefruitöl ins Wasser. So entgiftest du deinen gesamten Körper.

Symbolbild
Legende: Grüntee macht dich von innen heraus schön. Oder so. Colourbox

Greif zu Antioxidantien

Ein gutes Körpergefühl kommt auch von innen, heisst also, du brauchst etwas, dass die Toxine in dir reduziert. Dafür eignet sich beispielsweise Wasser mit frischem Zitronensaft und der Verzicht auf Koffein. Kannst du wirklich nicht ohne, tauschst du deinen Espresso lieber gegen Grüntee. Der enthält ebenfalls Koffein aber gleichzeitig Antioxidantien, die dir beim Detoxen helfen.

Hör nicht auf zu essen

Dass Essen am Abend schwer aufliegt, ist uns wohl allen klar; doch leider tun wir meistens genau das während den Feiertagen: schlemmen bis spät in die Nacht. Jetzt, wo du wieder selbst verantwortlich für deine Nahrungsaufnahme bist, achte auf Folgendes: Das Zmorge nicht weglassen, damit deine Verdauung gleich was zu tun hat und am Abend eher zu etwas Leichtem wie einer Suppe greifen.

Symbolbild
Legende: Einfach mal die Treppe nehmen... Colourbox

Beweg dich

Nein, das heisst nicht, dass du dir sofort ein Gym-Abo austellen lassen sollst oder jeden Tag zwei Stunden joggen gehen musst. Aber einfach nur rumzuliegen hilft auch nicht, dich besser zu fühlen.

Wie wär's also mit einem kleinen Spaziergang oder der Treppe statt dem Lift, um deinen Metabolismus anzukurbeln?

Mach deine Haut frisch

Durch deine Haut sonderst du Schadstoffe ab und vielleicht merkst du nach all denn Festtagsschlemmerein, dass sie fettig und schmierig ist. Dagegen helfen Peelings und Massagen. Ganz wichtig: Nicht vergessen, dich danach einzucrèmen, neben fettiger Haut ist trockene nämlich das Schlimmste!

Symbolbild
Legende: Colourbox

Verzichte auf Bier, Wein und Co.

Ob du's glaubst oder nicht, einen Monat lang keinen Alkohol zu trinken, ist eigentlich gar nicht so schwierig. Und du verzichtest damit erst noch auf Giftstoffe, die deinem Körper mit jedem Glas zugeführt werden. Unser Tipp also: Ab 1. Januar einfach mal auf den Alkohol verzichten. Dein Körper wird's dir danken.