Wer erinnert sich noch an «Super Toy Club», «SMS Galaxy» & Co?

Kinder, die durch den Laden rennen und Spielzeuge wahllos in ihren Einkaufswagen werfen. Kinder, die zwischen Antwortfeldern hin und her hüpfen. Kinder, die sich in die Haare bekommen, weil sie sich nicht einer Meinung sind. Diese 5 Gameshows für Kinder haben uns früher an den Fernseher gefesselt:

«1, 2 oder 3»

«Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht.» Der legendärste Kindershow-Spruch ever!

In dieser TV-Show hüpfen die Kids zwischen den Antwortfeldern hin und her (warum eigentlich?), bis die Zeit abgelaufen ist. Dann geht bei der richtigen Antwort das berühmte Licht in Form eines kleinen Feuerwerks an – zumindest so kennen die Kids der 90er-Jahre «1, 2 oder 3».

Denn die Sendung gibt es heute zwar noch immer, allerdings ohne Goldregen. Bei der richtigen Antwort gehen neuerdings lediglich Lampen an. Lame.

«Super Toy Club»

Eine Sendung voller Highlights. In einer ersten Runde durften die Kids hier zahlreiche Brettspiele in Übergrösse spielen. Zum Beispiel «Kristallica», wo die Teilnehmenden mit grossen Hämmern künstliche Eisblöcke aus einer grossen Fläche schlagen mussten, ohne dabei den Kristall in der Mitte zu versenken.

Das Abgefahrenste an dieser Show – und gleichzeitig der Traum eines jeden Kindes – war jedoch der Schluss der Sendung. Das Siegerteam durfte für kurze Zeit durch einen Spielwarenladen rennen und alles mitnehmen, was im Einkaufswagen Platz hatte.

PS: Anscheinend soll es dieses Jahr eine Neuauflage der Sendung geben. Ähm, wo können wir uns einschreiben?

«Der Tigerenten Club»

«Team Tigerenten» vs. «Team Frösche». Hinter diesen beiden Teams stecken zwei Schulklassen, die im Wissensquiz, in Geschicklichkeitsspielen und sogar im Karaoke gegeneinander antreten. Das alles entscheidende Spiel ist «Bullriding», was im «Tigerenten Club» natürlich auf einer Tigerente stattfindet.

Keiner geht leer aus: denn die Verliererklasse darf ihren Lehrer Baden schicken. Immerhin etwas.

«SMS Galaxy»

«SMS Galaxy» war die SRF-Gameshow (damals noch SF!), bei der man bequem zuhause vom Sofa aus am Natel mitspielen konnte.

Mit einer SMS konnten sich Kids registrieren und erhielten so eine Spielfigur im TV. Als Charaktere standen dabei drei Aliens – Robin (unser Robin?), Xana oder Babymoon – zur Auswahl, die auf ihren Sesseln sassen.

Anschliessend gabs Wissensfragen und die eigene Spielfigur blieb so lange auf dem Sessel sitzen, bis man eine Frage falsch beantwortete. Den Sieger kürte «SMS Galaxy» mit Hilfe einer Schätzfrage.

«Tabaluga Tivi»

Die Stars dieser Show: der Drache Tabaluga, das Schneehäschen Happy, der Schneemann Arktos und der stumme Pinguin-Butler James.

Das unbestrittene Highlight von «Tabaluga Tivi»: das Spiel «4 gegen Arktos». Hier wurde auf einem «Eisfeld» mit Lichtpunkten ein Weg vorgegeben, den man anschliessend «blind» ablaufen musste. Ganz ehrlich: wir wären wohl jedes Mal jämmerlich gescheitert.