7 Bands aus Kapstadt, die Regen vertreiben - weil sie hot sind!

In Kapstadt treffen afrikanische Vibes auf westlichen Lebensstil. Das merkt man auch an der vielseitigen Musikszene. JM und Barron arbeiten bei Radio MFM 92.6 und wissen bestens Bescheid, was in der südafrikanischen Hauptstadt abgeht.

kapstadt

Bildlegende: Mothercity Auch von oben betrachtet eine hübsche Stadt. SRF

Barron Hufkie (rechts) und JM Henning (links) arbeiten für MFM 96.6. Das ist ein Universitätsradio in Stellenbosch. JM weiss, was Kapstadt in Sachen Rock und Hip Hop zu bieten hat. Barrons Herz hingegen schlägt für die elektronische Musik. Sie haben ihre Köpfe zusammengesteckt und stellen uns nun ihre Lieblinge der Stadt vor:

«Taxi Violence sind typisch Rock'n'Roll. Sie können easy mithalten mit internationalen Bands. Der Leadsinger George van der Spuy ist ein Energiebündel - auf der Bühne geht der verdammt ab.»

«Beatenberg ist eine Band, aber zugleich auch ein DJ, das macht sie interessant. Jetzt erwartest du sicher heavy-pumping EDM, aber dem ist nicht so. Ihre Musik variiert von sehr gechilltem Indie-Sound bis House. Sie sind ziemlich neu in der Musikszene. Nicht zu heavy, nicht zu rocky. Echt authentischer südafrikanischer Sound. Das ist genau der Grund, warum sie die Leuten hier lieben.»

«Der Produzent von den Strokes flog extra von Amerika nach Südafrika, um das Album von The Plastics zu produzieren. Da sprechen wir schon auf einem hohen Level. Und immer wenn die jetzt was Neues rausbringen, sind sie sofort in den Charts hier in Südafrika. Crazy.»

«aKING ist eine coole Rockband mit southafrican Flavour. Der Song Know Your Bones ist ein bisschen akkustischer als die restliche Musik von ihnen.»

«Das Spezielle an Mr. Cat and The Jackal sind ihre Instrumente. Neben Drums und Gitarre greifen sie zu den ungewöhnlichsten Gegenständen. Sie spielen auf Autonummernschilder, Stühlen, Flaschen und musizieren auch mit Sägen. Bei jeder Liveshow hast du Leute auf dem Dancefloor. Egal wie du tanzt, alle random Moves sind cool, wenn diese drei Dudes auf der Bühne stehen.»

«The Very Wicked gehörten zu den ersten, die in Südafrika Psycedelic Rock machten. Lucy Kruger ist die einzige Frau in der Band. Ihre harmonische Stimme passt wunderbar zum grungigen Sound. Es lohnt sich echt diese Band abzuchecken.»

«You will fall in love with GoodLuck. Das versprech ich dir. Ich habe sie schon vor 5'000 Leuten und vor 23 Leuten performen sehen. Das Energielevel ist immer dasselbe. Dieses Jahr spielten sie am Kirstenbosch Sommerfestival. Ihr Auftritt - mit dem Table Mountain im Hintergrund - war unglaublich.»

Wer am Abend entlang der lebhaften Longstreet spaziert, verliert schnell den Überblick. Damit dir nichts durch die Latten geht, haben wir alle hübschen Kafis und coolen Bars auf eine Karte gepackt. Klick dich unten durch die Icons.