In Beirut gibts die geilste Radiostation ever!

Kafi, Radio, Konzert, Party. Bei Radio Beirut findet alles am gleichen Ort statt. Natalie Shooter ist eine der Glücklichen die für diese Radiostation arbeitet. Sie erzählt, wie es sich in Beirut lebt, verrät die besten Bands und präsentiert, was die Stadt sonst kulturell bietet.

Konzert bei Radio Beirut in der Nacht

Bildlegende: Sieht gemütlich aus. Radio Beirut bei Nacht Natalie Shooter

Natalie Shooter kommt aus England. Vor sechs Jahren entschied sie sich in die libanesischen Hauptstadt zu ziehen. Geplant waren nur einige Monate. Doch Natalies Liebe zur Stadt währt bis heute:

«  In Beirut lässt's sich gut leben. Die Musikszene ist interessant, der libanesische Lifestyle flasht mich: Die Menschen sind so herzlich. Die Stadt ist klein und überschaubar. In kurzer Zeit lernt man viele Leute kennen. »

Natalie arbeitet bei Radio Beirut, dass sich im Trendquartier «Mar Mikhael» befindet. Der Sender ist eine Mischung aus Kafi und Radiostudio. Tagsüber kannst du gemütlich einen Cappuccino schlürfen und das Programm live mitverfolgen. Abends verwandelt sich der kleine Ort in ein Konzertlokal. Die Liveauftritte werden direkt ausgestrahlt. Wir sind neidisch. Diese Kombination ist etwa so genial wie Erdbeeri mit Schlagrahm.

«Beirut ist ein Musiker-Magnet»

Beirut ist ein Meetingpoint für Musiker aus dem Nahen Osten. Für «Atlas» hat Natalie folgende fünf Lokalbands empfohlen:

«Hinter Hello, Psychaleppo steckt eine syrische One-Man-Band aus Aleppo. Er mischt klassische arabische Musik mit elektronischen Bässen. Er flüchtete vor dem syrischen Krieg nach Beirut und hat hier unterdessen eine grosse Fangemeinde.»

«Der armenische Organist Arthur Satyan ist einer der talentiertesten Jazz-Musiker der Stadt. Zusammen mit einer libanesischen Band bildet er das Arthur Satyan Organ Quartet. Sie kombinieren 50s Hard-Bop mit funky 70s Jazz-Fusion.»

«Fareeq el Atrash machen funk-filled Hip Hop. Bestehend aus Drummer, Bassist, Gitarrist, Beatboxer, einer Bläserfraktion und den zwei landesweit besten MCs - Edd Abbas und Chyno

«Das Trio Malayeen macht Disco Bellydance. Mit dabei ist der libanesische Punk-Gitarrist Charbel Haber, der sich als Mitglied der Band Scrambled Eggs einen Namen gemacht hat.»

«Die drei Jungs von Tanjaret Daghet (Dampfkochtopf auf Arabisch) stammen aus Damaskus. Sie sind aus der syrischen Revolution hervorgekommen und wohnen alle in Beirut. Mit ihren energiegeladenen Auftritten füllen sie Konzerthallen bis auf den letzten Platz.»

Die Athmosphäre im Cafe Rawda ist unvergleichlich. Auf der grossen Terrasse direkt am Meer vergisst du die Zeit beim Narguileh (Wasserpfeife) rauchen und Kaffee trinken.

Yukunkun ist ein Underground-Club: Grossartiges Programm mit lokalen und internationalen DJs. Musikalisch variiert es von Funk, Soul, Reggae, Drum & Bass bis Elektro. Gelegentlich finden hier auch Konzerte statt.

Das Metro al Madina ist ein kleines Theater, das auch viele Konzerte veranstaltet. Wöchentlich findet dort die bekannte Cabaret Show mit Hishik Bishik statt.

Mit «Atlas» die Welt entdecken

Mittwochs, 17-18 Uhr, stellen wir eine Stadt und entsprechende Insider-Tipps vor. Rat holen wir bei lokalen Radiomenschen, die sagen, was gerade angesagt ist.