Städtetrip: Der perfekte Tagesplan für København

Wir haben um eure Empfehlungen gebeten - und es hat nur so geräbblet. Sooo viele Tipps sind zusammengekommen, zum Testen gehen, bräuchten wir eine ganze Woche. Zur Vereinfachung und Schonung des Budgets, präsentieren wir euch den «Virus-Tag» mit euren Must-do, Must-eat und Must-dance-Ratschlägen.

Essen so Spaghetti fein, Güetzi so Zucker jut, und Party so mit Shots

Bildlegende: Essen, essen, Party Was braucht's mehr? Ahja: Shoppen Facebook/Instagram

Du kommst Freitagabend in Kopenhagen an. Ziel 1: Hotel, Airbnb, Couchsurfing - Geh und lade dein Zeugs ab. Dann ab zum Ziel 2:

Patrick meint: In Kopenhagen musst du Cocktails geniessen! Hier empfiehlt er dir zwei Bars: Einmal das Ruby und zum Zweiten die Ourselves Alone.

Leslie legt dir den Brunch bei Kalaset wärmstens ans Herz! Also, los! Denn das reichhaltige Z'morge kannst du bestens gebrauchen. Bis zum Z'mittag gehst du nämlich auf eine geführte Städtetour. Natürlich ohne Fähnli und Kopfhörer.

Luca meint: «Die Freewalking Tour lohnt sich in Kopenhagen extrem!! Besti Stadt-Tour ever!!» Alle Infos dazu kriegst du hier. Wir glauben dir gerne. Schau nur mal die sympathischen (read as: #goodlooking) Guides an (#lumbersexual).

Patrick hat derart viel lecker ausschauende Beizentipps abgegeben. Gosh, wir können gar nicht sagen, welches davon der Beste ist. Der Instagram-Feed vom Atelier September sieht allerdings zum VERGLUSCHTEN schön aus. Alle anderen Beizli findest du auf hier auf der Karte.

Verdauungsspaziergang. Ziel ist das «Mini-Williamsburg». Der Teil von Nørrebro, der mehr Trash als Trend bietet: Kleine Plattenläden, dope Bars und günstige Restaurants. Auf dem Weg dorthin machst du einen Halt.

@patilo behauptet, dass seine Schwester die besten Güetzi auf Erden backt. Die kriegst du bei Leckerbaer. Los, überprüf das mal.

Für die Nacht braucht es von dir etwas Experimentierfreude.

Rebecca meint, in Kopenhagen sei die App «Heaps» im Moment voll der Renner. Eine mobile Partyvermittlung, quasi eine Kombination von Tinder und Couchsurfing. Wollen wir hier auch!

Sonntagmorgen liegt der Fokus auf Auspennen und Käfelen? Am besten im The Coffee Collective oder ... An tollen Kafis mangelt es in Kopenhagen offensichtlich nicht. Bevor es später aber wieder heim geht, musst du auf Treasure Hunt.

Laut Leslie verkaufen im Studenterhuset die Fashionistas ihre halbe Garderobe für ein paar läppische Franken. Nix wie hin - aber aufpassen, dass du deinen Trip richtig buchst, so vo wäge keine bösen Enttäuschungen #ersterSøndagimMonat.

Alle aufgelisteten Tipps haben wir mit Rückmeldungen über Facebook und Instagram erhalten. An dieser Stelle herzlichen Dank fürs Mitmachen.