Serafyn: Das Internetwunder aus Basel

Es gibt sie immer noch: Bands, die dank dem Internet über Nacht unvermittelt grosse Aufmerksamkeit bekommen. Serafyn aus Basel ist das beste Beispiel dafür. Bei uns stellt das Folk-Quintett ihre Debut-EP «Quantum Leap» vor.

Serafyn, das sind 3 Mädels und 2 Jungs, die sich dem Folk-Pop verschrieben haben. Sängerin Anna meint: «Das mit dem Folk hat sich einfach so ergeben und war keine bewusste Entscheidung. Unser Bassist Luki kommt zum Beispiel ursprünglich aus dem Metal.»

Erst war das Quintett als Strassenmusiker unterwegs, entschied sich Anfang 2014 aber ernst zu machen. Sie nahmen ihren Song «Take To The Skies» auf und luden ihn bei Soundcloud hoch. Nur: Was macht man, damit sich jemand den Song von jemandem anhört, den man nicht kennt? Genau: Man schreibt seine Idole an. In den meisten Fällen wartet man jedoch vergebens, dass etwas passiert.

Fink, ein riesen Fan

Im Falle von Serafyn ging der Plan aber voll auf. «Der englische Singer-Songwriter Fink meldete sich persönlich bei uns, meinte, er liebe den Song, und teilte «Take To The Skies» mit seiner Community», erzählt Sängerin Anna im Interview.

Das Resultat: Innert weniger Wochen hatte das Lied fast 100‘000 Plays auf Soundcloud. Und das blieb keine einmalige Sache! «Go Down North» der zweite Song von Serafyn gehört offiziell zu Finks Tour-Playlist.

Serafyn auf Platte

Seit kurzem steht nun das erste Mini-Album «Quantum Leap» von Serafyn in den Läden. Moderator Danilo Bavier ist begeistert: «Ihre Debut-EP besticht durch feine, unaufgeregte Musik in der man versinken kann und die einem auf angenehme Art und Weise immer wieder mal an Damien Rice erinnert.»

Serafyn Live

Das nächste Konzert von Serafyn findet am Mittwoch, 25. März 2015 im Coq d'Or in Olten statt.