Zum Inhalt springen

CH-Song der Woche Im Song «Drunk» rechnet Laskaar mit Booty-Calls ab

Brasilianischer Baile-Funk trifft auf Electro-Soul. Die Single des Zürchers Laskaar heisst «Drunk» und zeigt, dass die Schweiz den vielseitigen Künstler spätestens jetzt auf dem Radar haben sollte.

Legende: Audio Drunk abspielen.
3:25 min

Jeder von uns steckte wahrscheinlich selbst schon mal in so einer Situation…
Da gibt es jemanden, den du mit dem Label attraktiv versehen würdest und irgendwie hast du gemerkt, dass du ihn oder sie auch sonst ziemlich magst. Während du dir aber mit deiner Person der Begierde schon gemeinsame Roadtrips durch Südfrankreich ausmalst und ihr in deinen Gedanken eng umschlungen durch die Strassen spaziert, meldet sich der- oder diejenige ausschliesslich an Wochenenden – nach zwei Uhr morgens und dem sechsten Bier, sowie dem dritten Tequila-Shot.

Auch Laskaar scheint solche Momente gut zu kennen und rechnet darum in seinem neuen Song «Drunk» mit diesen dreisten Lustmolchen ab, die dir liebliche Komplimente in den Hörer säuseln, während ihr alkoholgetränkter Körper nur nach deiner Wärme lüstelt.

Der Zürcher, welcher ohne Frage zu den absoluten Ausnahmetalenten der Schweizer Musikszene zählt, verbindet dabei in «Drunk» smoothen Electro-Soul mit brasilianischen Baile-Funk-Beats und ravigen Synthie-Einsätzen. Dabei sorgt seine soulige Stimme und die portugiesische Frauenstimme im Refrain dafür, dass du deine Hüften schwingen lässt, während du getrost mit gehobenem Mittelfinger ganz nach Laskaars Motto: «If you're lonely fuck yourself. Go and fuck yourself», in den Hörer hauchen kannst. Denn du hast Besseres verdient, Baby!

Laskar live:

  • 16.02.18 mit Len Sander in der KUFA, Lyss
  • 22.02.18 mit Témé Tan im Südpol, Luzern
  • 14.03.18 mit Dillon in der L'Amalgame, Yverdon-les-Bains
  • 07.04.18 im OYA, St. Gallen

«Züri Bueb» mit Jetsetter-Leben

Laskaar kommt zwar mitten aus Zürich, bewegt sich aber zwischen New York, LA sowie Marrakesh. Dieser internationale Flair bescherte ihm Auftritte als Voract bei Tinie Tempah, Dillon und eine Zusammenarbeit mit Lana Del Rey.

Auch das Cover zu «Drunk» ist vom internationalen Geist, den Laskaar umgibt, geprägt. Dieses wurde von niemandem Geringerem als Andrew Thomas Huang, Link öffnet in einem neuen Fenster entwickelt. Der angesehe Künstler und Regisseur hat Björks letzten Videoclip, Link öffnet in einem neuen Fenster produziert. Deshalb sind wir umso mehr aufs Musikvideo zu «Drunk» gespannt, das in den nächsten Wochen Premiere bei einem grossen, spanischen Modemagazin feiert.

CH-Song der Woche

CH-Song der Woche

Jede Woche küren wir einen Schweizer Song zum «CH-Song der Woche». Eine Übersicht aller Songs findest du hier.