CH-Song der Woche: Odd Beholder «Coins»

Daniela Weinmann und James Varghese nehmen ihren Platz auf dem musikalischen Beobachtungsposten wieder ein. Ihre zweite EP «Atlas» erscheint diese Woche – einen philosophischen Vorgeschmack haben sie mit der Single «Coins» bereits geliefert.

«Nomen est omen» – Was heute auf viele Bands kaum mehr zutrifft, können wir beim Duo Odd Beholder mit bestem Gewissen unterschreiben. Ihr Name bedeutet zu Deutsch so viel wie seltsamer Betrachter, ein Aussenstehender mit Blick auf das grosse Ganze.

Genau diese Eindrücke der Welt verarbeiten Odd Beholder in ihrer Musik. Die neue Platte «Atlas» ist eine Sammlung von Gedanken und Beobachtungen, zwei Reisende auf der Suche nach den essentiellen Fragen und Antworten des Lebens – und das Ganze verpackt in einem minimalistischen, elektronisch angehauchten Soundkleid.

Geld an der Wäscheleine

Die Single «Coins» ist eine philosophische Gedankensammlung rund ums Geld, seine Bedeutung und seinen umstrittenen Stellenwert im Leben eines Menschen. Odd Beholder waschen ihre Geldscheine, lassen sie an der Leine trocknen und überlegen sich, ob ausgegebene Münzen im Himmel landen.

Ihre Gedanken servieren sie auf einem verträumten, zarten Musikbett – und schaffen so eine ideale Grundlage für einen entspannten Gesprächsabend über Gott und die Welt – natürlich mit Rotwein am WG-Tisch.

CH-Song der Woche

CH-Song der Woche

Jede Woche küren wir einen Schweizer Song zum «CH-Song der Woche». Eine Übersicht aller Songs findest du hier.