Zum Inhalt springen
Inhalt

#Cypher18 Warum rappen eigentlich viel weniger Frauen?

Am diesjährigen Cypher waren vier Frauen mit am Start: 11ä, KT Gorique, KimBo und La Nefera. Wenn man aber bedenkt, dass insgesamt 92 Rapper dabei waren, erscheint diese Zahl fast lächerlich. Wir haben bei den Rapperinnen nachgefragt, ob es ein Problem mit Frauen in der Hip-Hop-Szene gibt.

KT Gorique

Hat die Szene ein Problem mit Rapperinnen? «Es liegt nicht unbedingt an der Szene an und für sich. Ich finde es eher bedenklich, dass wir nach Geschlechtern unterscheiden. Man ist Rapper, und nicht ein weiblicher MC – es ist diskriminierend in männlich und weiblich zu denken.»

Gibt es einen Wandel in der Szene? «Ich glaube, dass es schon ganz viele gute Frauen im Business gibt. Jedoch sollten wir unsere Augen mehr öffnen, dann würden wir sie schon sehen.»

KimBo

Hat die Szene ein Problem mit Rapperinnen? «Ich glaube die Menschen in der Szene sollten offener werden und an sich arbeiten. Sie sollten sich hinterfragen, wie sie jemanden beurteilen: Ist es objektiv, oder doch anhand von Fragen wie Geschlecht oder sexueller Orientierung? Es ist nicht immer einfach als Frau, denn ein Teil der Szene ist wirklich sexistisch und frauenfeindlich. Das sind dann jene, die Frauen erst gar keine Plattform geben möchten, weil es ihr Ego kränkt, wenn eine Frau ans Mic steppt.»

Gibt es einen Wandel in der Szene? «Ich bin in Kontakt mit mehreren Rapperinnen und wir haben viele Ideen und viel vor. Auch in anderen Ländern gibt es mehr Rapperinnen, als es auch schon gab. Jedoch finde ich es schade, dass man mit seinen Reizen spielen muss, um kommerziell erfolgreich zu sein.»

11ä

Hat die Szene ein Problem mit Rapperinnen? «Ich erlebe es überhaupt nicht als ein Szene-Problem. Wenn eine Frau kommt, die alles wegspittet, ist sie King. Ich wurde nie ausgegrenzt, weil ich eine Frau bin. Am Anfang wurde ich gedisst, ja. Aber das lag an meinen Skills, die wirklich scheisse waren. Es gibt sicher weniger Frauen, aber vielleicht lassen sie sich auch schneller entmutigen. Und diesen möchte ich sagen: Macht weiter!»

Gibt es einen Wandel in der Szene? «Nein, einen Wandel gibt es meiner Meinung nach nicht wirklich. Vielleicht gibt es mehr Frauen, die rappen, aber die Akzeptanz ist immer noch diesselbe. Ich habe nie schlechte Erfahrungen gemacht.»

La Nefera

Hat die Szene ein Problem mit Rapperinnen? «Ich glaube es ist ein Zusammenspiel vieler Dinge, dass es nicht so viele Frauen gibt. Es braucht unglaublich Mut und du weisst, als Frau musst du reissen, ansonsten wirst du gleich auf dein Geschlecht reduziert. Das ist viel schwieriger, als wenn du einer von ganz vielen Jungs in der Szene bist.»

Gibt es einen Wandel in der Szene? «Für mich ist es schon ein wichtiger Schritt, dass am Cypher Frauen teilnehmen. Das schafft Vorbilder für junge Mädchen, die vielleicht auch gerne rappen möchten.»

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.