Der Cyphertrack #1 ist da

Hätten die Cypher-Gastgeber Pablo und Mauro bei jeder Performance, die sie am Cypher 2016 feierten, einen Shot getrunken - sie wären heute noch breit wie ein Rathaus! Stattdessen zelebrierten sie ihre Highlights mit dem Cypher-Buzzer. Jetzt gibt's den ersten von vier Cyphertracks samt Videoclip.

Cypher-Gastgeber Pablo muss seine Gefühle jetzt einfach mal zulassen. Darum erzählt er, was in ihm vorging, als er den Buzzer drückte:

«  Ruff kam mit einer sehr smoothen, doubletime-mässigen Strophe, in der er gleichzeitig "street" ist und trotzdem viel Liebe versprühte. »

Pablo

Und wie der Junge recht hat. Zieh dir Ruff's komplette Performance hier rein.

«  Bei Ali hatten wir folgendes Problem: Gleich beim Rapper, der vor ihm dran war, hatten wir gebuzzert. Da glaubt man dann, man dürfe nicht gleich erneut buzzern. Desshalb gabs bei Ali einen nachträglichen Buzzer. Technisch einwandfrei, die Stimme einwandfrei. Bei Ali gibt's immer einen Buzzer. »

Pablo

Wir wollen, dass Ali Rap 7000 den ganzen Tag hinter uns her geht und mit Erzählerstimme unser Leben kommentiert. Bis dahin hören wir uns seine Cypher-Performance an.

«  Manillio ist einfach ein Phänomen. Selbst wenn er eigentlich nur gekommen ist, um zum Rundumschlag auszuholen, bleibt er dabei gelassen als sei er gerade beim Morgensirup. In Sachen Souveränität und Coolness macht Manillio niemandem etwas vor. Darum war das ein klarer, sofortiger Buzzer. »

Pablo

Wir bleiben cool und schauen uns Manillio nochmals an.

«  Migo brachte 2015 eine lustige Zeile über Mütter. Dieses Jahr kam er mit einer Referenz dazu zurück. Im Moment als Migo seine Strophe beendet hatte, musste ich einfach auf diesen Buzzer drücken. »

Pablo

Auch wenn wir zu viel Zeit im Internet verbringen: Wir ziehen uns Migo's Part gleich nochmal rein.