Zum Inhalt springen
Inhalt

Festival Das war das Zürich Openair 2017

Mit dem Ende des Zürich Openairs verabschieden wir uns langsam aber sicher vom Festivalsommer 2017. Trotzdem habt ihr in Zürich eure letzten Energiereserven freigelegt – und euch nochmals von eurer stylishten Seite gezeigt. Hier findet ihr alle Bilder und Videos vom Zürich Openair 2017.

To Hipster or not to Hipster?

Sind die Besucher am Zürich Openair wirklich so «hip», wie man es ihnen nachsagt? Kommen hier alle nur hin, um ihre neusten Birkenstocksandalen auszuführen? Wir haben uns umgehört und den Test gemacht:

Die Arroganz der Zürcher auf dem Prüfstand

Zürcher sind arrogant! Das ist doch ein dummes Klischee... oder doch nicht? Wir haben den Zürchern angeboten, sich selber abzufeiern – und sie haben diese Chance voll gepackt.

Internationaler Style trifft auf Musikfans

Es ist schon so: der Style-Level in Rümlang ist hoch. Allerdings trifft man nicht nur durchgestylte Zürcher, sondern durchgestylte Menschen aus aller Welt. Unsere Festivalsommer-Fotografin Noëlle hat Besucher aus München, Milano, Colorado und dem Südtirol vor ihre Linse bekommen.

SRF/Noëlle Guidon
Legende: SRF/Noëlle Guidon

Sobald wir die Crowd am Zürich Openair dann aber auf ihre Lieblingsacts im Line-up angesprochen haben, wurden wir mit Vorschlägen nur so überhäuft. Schnell merkt man: am Zürich Openair ist das Publikum wegen der Musik da – und das ist gut so.

SRF/Noëlle Guidon
Legende: Johann freute sich auf Flume. Ob ihm das Konzert wohl gefallen hat? SRF/Noëlle Guidon

Gute... und schlechte Interviews

Interviews mit Musikern sind ja immer so eine Sache. Mal gehen sie gut, wie zum Beispiel unser Gespräch mit Perfume Genius, der uns von einem Buch erzählte, das sein Leben veränderte, und uns verriet, welche Rolle er gerne im Reboot von «Buffy the Vampire Slayer» übernehmen würde...

...mal gehen sie schief. Major Lazer hatten nämlich nicht wirklich Lust, mit uns zu reden. Viel lieber kommandierten sie unseren Kameramann herum und glänzten mit Desinteresse.

Eine Konzertabsage erhitzt die Gemüter

In den vergangenen Jahren wurde das Zürich Openair meistens von der Sonne geküsst. Auch dieses Jahr waren die Temperaturen grösstenteils im oberen Register... ausser eben am Donnerstag. Da wurde das Festivalgelände am Nachmittag von einem Sturm heimgesucht.

Böen von über 80 km/h fegten über das Gelände – und bliesen bei der Mainstage Teile der Abdeckung weg. Damit der anschliessende Auftritt von Headliner Major Lazer zeitgemäss über die Bühne gehen konnte, wurde das Konzert der Kooks, Link öffnet in einem neuen Fenster, die vorher hätten auftreten sollen, kurzerhand abgesagt. Das hat natürlich nicht allen gepasst.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.