m4music 2017: das Line-up

Lokale Helden und internationale Perlen: das m4music-Festival begeistert jedes Jahr mit einem herausragenden Line-up, von welchem Indie- und Urban-Liebhaber bereits Wochen zuvor feuchte Träume bekommen. Diese Bands erwarten dich.

m4music

Bildlegende: Einer diese Köpfe kannst du sein m4music

Freitag, 31.3. mit The Shins, Young Fathers u.v.m.

Alma, Audio Dope, Baze, Cakes Da Killa, Dawill, Fai Baba, Hyperculte, James Hersey, Jan Blomqvist & Band, Jeans for Jesus, Klyne, Mister Milano, Nemo, Odd Beholder, Roosevelt, Sailor & I, The Shins und Young Fathers.

Gratis auf der Showcase-Stage: Bleu Roi, Dachs, Ursina, The Wild Guys und Yes I'm Very Tired Now.

Samstag, 01.04. mit Loyle Carner, Pantha Du Prince u.v.m.

Aïsha Devi, Baba Shrimps, Crack Ignaz, Damian Lynn, Frank Turner, Jan Blomqvist & Band, JPTR, Klangstof, Loyle Carner, Mario Batkovic, MoreEats, Muthoni Drummer Queen, Odd Beholder, Oddisee & Good Compny, Pantha Du Prince, Parcels, Pedestrians, SBTRKT, SWK (Makala, Slimka, Pink Flamingo & Di-Meh), Slimka und The Slow Show.

Gratis auf der Showcase-Stage: Crimer, GeilerAsDu, Panda Lux, Parrot To The Moon und Soybomb.

Weitere Infos & Timetable findest du hier.

Interviews vom m4music

Interviews vom m4music

Wir waren am m4music-Eröffnungsabend in Lausanne und haben dort Rat Boy, SWK und Sandor auf den Zahn gefühlt. Die 3 Acts erzählen hier, wie das Leben als Musiker wirklich ist – fernab der Klischees und Vorurteile.