Zum Inhalt springen

Festival Openair Frauenfeld: Diese 10 Dinge musst du wissen

Dieses Wochenende bouncen wieder 50'000 Hip-Hop-Heads am Openair Frauenfeld. Hier findest du Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die diesjährige Ausgabe.

Openair Frauenfeld
Legende: Hoffentlich ohne Gummistiefel und mit viel besserem Wetter dieses Jahr... SRF

1. Wie verhalte ich mich am Openair Frauenfeld?

Bounce, Link öffnet in einem neuen Fenster-Moderator Pablo erklärt dir zum Beispiel warum Gummistiefel am Openair Frauenfeld nichts verloren haben.

2. Wo gibt es die härtesten Bässe?

Pablo hat die härtesten Acts des Festivals unter die Lupe genommen. Mit dabei: Die Antwoord, Haftbefehl, Deichkind u.v.m.

Ausserdem findest du hier, Link öffnet in einem neuen Fenster eine Spotify-Liste mit den besten Songs aus dem Lineup.

3. Ich habe gehört, dass Eminem auftreten wird, obwohl er gar nicht auf dem Lineup steht. Stimmt das wirklich?

Seit Tagen mutmassen Fans im Internet: Niemand Geringeres als Eminem könnte gemeinsam mit seinen Homies D12, Link öffnet in einem neuen Fenster in Frauenfeld auftreten. Grund dafür: Der Rapper aus Detroit befindet sich derzeit auf Promo-Tour für seinen Film «Southpaw».

Wir haben Booker Andy Locher gefragt, wie hoch die Chancen auf einen Eminem-Auftritt am Openair Frauenfeld 2015 stehen: «Die Wahrscheinlichkeit, dass Eminem dieses Jahr kommt, liegt bei 2 Prozent.»

4. Welche Schweizer Acts darf ich auf keinen Fall verpassen?

Bevor sie die grossen Festivalbühnen der Schweiz unsicher machen, war Creme de la Creme der Schweizer Hip Hop-Szene selbstverständlich auch schon im SRF Virus-Studio zu Gast.

Hier findest du Video-Beweise, warum du dir die Auftritte von Mimiks, Chlyklass und Eldorado FM dieses Jahr unbedingt geben musst.

5. Wie crazy wird das Deichkind-Konzert?

Sehr crazy! Im Interview haben uns Deichkind u.a. ihr Ritual vor und nach Konzerten verraten. Vor dem Konzert: Einen «Hochficker» wie Vodka oder Champagner trinken, um den Kreislauf anzuregen. Und nach dem Konzert «endet das dann meistens in tosenden Orgien», sagt Porky von Deichkind. Na dann...

6. Was ist dieses Jahr alles neu auf dem Gelände?

Die neu eingeführte 3L-Getränkebegrenzung hat im Vorfeld des Festivals für ziemlich viel Unmut gesorgt. Booker Andy Locher verteidigt diese Änderung: «Die Abfallberge sind so enorm geworden, dass irgendwo ein Teil zurückfinanziert werden muss.»

Zum ersten Mal gibt es dieses Jahr zwischen den beiden grössten Bühnen eine künstlich erstellte Grossstadt-Skyline, auf der man spazieren gehen kann. Ausserdem werden während der Konzerte Graffiti-Künstler verschiedene Flächen besprayen.

Einen Rundgang übers Gelände kannst du dir hier, Link öffnet in einem neuen Fenster machen.

7. Wie komme ich möglichst günstig durchs Festival?

Hier findest du 5 Tipps, mit denen du an Openairs viel Geld sparen kannst.

Ebenfalls verzichten kannst du auf Shampoo und Duschmittel. Unsere Community hat sich festgelegt: Duschen an Festivals ist unnötig.

8. Wie bad sind die Girls am Openair Frauenfeld?

Sehr bad.

9. Bekomme ich auch etwas vom Festival mit, wenn ich dieses Jahr zuhause bleibe?

Auf Facebook, Link öffnet in einem neuen Fenster, Instagram, Link öffnet in einem neuen Fenster, in der VirusApp und auf unserer Webseite versorgen wir dich das ganze Wochenende mit Fotos und Videos vom OAF.

Ausserdem übertragen wir haufenweise Konzerte im Videostream! So bist du bei den Konzerten von Marsimoto, Prinz Pi oder den Flatbush Zombies auch zuhause vor deinem Bildschirm mitten im Openair. Das vollständige Streaming-Programm findest du hier.

10. Wo kann ich schon jetzt Tickets für das nächste Jahr gewinnen?

Mit dem besten Festivalfoto gewinnst du Tickets fürs Openair Frauenfeld 2016. Lade dein Festival-Gesicht in die VirusApp, Link öffnet in einem neuen Fenster und du nimmst an der Verlosung von 1x2 Festivalpässen teil.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Q-Dance Veteran, Basel
    Das Frauenfeld ist nicht mehr das grösste und beste Festival. Mit den "Topacts" Nicky Minaj und Drake ist die Undegroundszene mehr als beleidigt. Das OAF sollte ja als Hip Hop Festival gelten und nicht eine Pop(p) Show. Und so "bad" sind die Mädchen dort nicht. Das einzige das "bad" ist sind die Wetterbedingungen. Ich für meinen Teil bin mehr als enttäuscht in diesem Jahr. Natürlich gibts immer noch Acts die ich sehr gerne sehen würde aber da gibt es für mich immer noch klar Q-Dancefestivals.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen