Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Best of 2019 Die besten Games des Jahres 2019

Das Überflieger-Game hat in diesem Jahr gefehlt. Doch es gab auch 2019 viele schöne Game-Momente. Wir zählen sie auf.

Und schon ist 2019 Geschichte! In heimeliger Tradition erinnern wir uns zum Jahresende an unsere schönsten Game-Momente. Dabei sind wir uns in diesem Jahr – und auch das ist schon fast Tradition – völlig uneinig darüber, wer den Titel zum besten Game des Jahres verdient hat.

Fast zwei Stunden lang haben sich Guido Berger und Martina Gassner von SRF Digital im «Geek-Sofa»-Podcast darüber gestritten, welche Games in die Bestenliste gehören. Auf diese Games haben sich beide einigen können – na ja, mehr oder weniger:

Die besten Games 2019

Sekiro: Shadows die Twice

Der würdige Nachfolger der gefürchteten «Dark Souls»-Serie steht 2019 nicht nur ganz oben auf der Spiel-des-Jahres-Liste von Martina Gassner. Auch die Fachjury der diesjährigen Game-Awards hat das Spiel zum besten Game des Jahres gewählt.

Sekiro: Shadows Die Twice – Let's Play mit Martina

«Sekiro: Shadows Die Twice» ist für Playstation 4, Xbox One und Windows PC am 22. März erschienen. Es ist ab 18 freigegeben und kostet rund 80 Franken.

Death Stranding

Dieses Spiel ist ein lang erwartetes «Meisterwerk» des japanischen Star-Entwicklers Hideo Kojima, der bislang für seine «Metal Gear»-Serie bekannt war. Ein Spiel übers Wandern, mit dem es sich ähnlich verhält wie mit Koriander: Entweder man liebt es (Guido Berger) – oder man hasst es (Martina Gassner).

Death Stranding – Let's Play mit Guido

«Death Stranding» ist exklusiv für Playstation 4 am 8. November erschienen. Es ist ab 18 Jahren freigegeben und kostet rund 70 Franken.

Disco Elysium, Link öffnet in einem neuen Fenster

Dieses Pen-and-Paper inspirierte Indie-RPG hat 2019 alle überrascht. Ein handgemachtes Spiel mit Charme, unglaublich guten Dialogen, Witz und Tiefe. An den diesjährigen Game-Awards hat «Disco Elysium» gleich vier Preise abgeräumt und dabei auch für einen ganz besonderen Moment der Awards gesorgt: Während einer der Entwickler aussieht wie die Karikatur eines Kommunisten, bedankte sich seine Kollegin bei Marx und Engels.

Disco Elysium gewinnt Fresh Indie Game Award

Das SRF Digital Let's Play zu «Disco Elysium» ist für Montag, den 20. Januar geplant.

«Disco Elysium» ist exklusiv für PC am 15. Oktober erschienen. Die Xbox One und Playstation 4 Umsetzung ist für 2020 geplant. Es ist ab 16 Jahren freigegeben und kostet rund 40 Franken.

Anno 1800

Der Strategie-Klassiker findet im siebten Teil zurück zu seinen Wurzeln und wuselt dabei so schön wie noch nie. Selten hat eine Aufbausimulation auch inhaltlich so viel Sinn gemacht. Wir spielen uns einmal quer durch die industrielle Revolution und müssen im Verlaufe des Spiels so manche Umwälzung in unseren Städten managen. Ein Spiel, das es viel von einem verlangt, doch mit unseren Tipps und Tricks, Link öffnet in einem neuen Fenster solltest du spielend die Weltherrschaft an dich reissen können.

Anno 1800 – Let's Play mit Martina

«Anno 1800» ist exklusiv für Microsoft Windows am 16. April erschienen. Es ist ab 12 Jahren freigegeben und kostet rund 40 Franken.

The Division 2

Einer der wenigen Loot-Shooter, die 2019 nicht enttäuscht haben. Als «Good guys with guns» retten wir Washington D.C. und sind einmal mehr die letzte Hoffnung der Zivilisation. Während die Story umstritten ist und gerne auch als dümmlich bezeichnet werden kann, macht die Implementierung des Team-Plays viel wieder gut.

The Division 2 – Let's Play mit Guido

«Tom Clancy's The Division 2» ist für Playstation 4, Xbox One und Windows PC am 7. Februar erschienen. Es ist ab 18 Jahren freigegeben und kostet rund 65 Franken.

Untitled Goose Game

Dieses aussergewöhnliche Spiel ist das einzige, bei dem sich die SRF-Digital-Redaktion in diesem Jahr einig war, dass es einen Platz auf dieser Liste verdient hat. Ein zauberhaftes Game, in dem wir als schnatternde Gans ein ganzes Dorf terrorisieren. Spielspass für jung und alt, bei dem allein schon das Zuschauen für viel Unterhaltung sorgt.

Untitled Goose Game – Let's Play #111 mit Guido

«Untitled Goose Game» ist für Windows PC, macOS und Nintendo Switch am 20 September erschienen. Es ist ab 3 Jahren freigegeben und kostet rund 30 Franken.

Metro Exodus

In «Metro Exodus» kämpfen wir uns nach dem Atomkrieg durch ein strahlenverseuchtes Moskau, das «schöner» kaum aussehen könnte. Die Oberfläche ist vergiftet, verbrannt und es wimmelt vor schrecklichen Monstern. Ein wahnsinnig atmosphärisches Spiel, das alles richtig macht und trotzdem in kaum einer Game-des-Jahres-Liste auftaucht. Dagegen wollen wir hiermit etwas unternehmen!

Metro Exodus – Let's Play mit Martina

«Metro Exodus» ist am 15. Februar 2019 für Playstation 4, Xbox One und Microsoft Windows erschienen. Es ist ab 18 Jahren freigegeben und kostet rund 60 Franken.

Planet Zoo

Last but not least: «Planet Zoo». Kein anderes Spiel wurde von der SRF-Digital-Redaktion in diesem Jahr so intensiv (über 200 Stunden!) gespielt. Ein wuseliger Zeitfresser der guten Art, der kaum noch Wünsche offen lässt. Wie man dabei am schnellsten zu einem Finanzstarken Zoo-Imperium kommt, erklärt euch Martina Gassner im Let's Play, Link öffnet in einem neuen Fenster.

Planet Zoo – Let's Play aka Starter Guide mit Martina

«Planet Zoo» ist am 24. September 2019 für Microsoft Windows erschienen. Es ist ab 3 Jahren freigegeben und kostet rund 40 Franken.

Welche weiteren Video-Spiele einen Platz in unserem Jahresrückblick verdient haben, hörst du in unserem wöchentlichen Podcast, dem Geek-Sofa. Jetzt wollen wir aber noch wissen, welches 2019 dein liebstes Game war:

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen