Zum Inhalt springen

Game-Streaming Playstation Now: streamen statt kaufen

Neu gibt es Sonys Streaming-Dienst Playstation Now in der Schweiz. Wir erklären, was das bedeutet und wem es nützt.

Ein Junge mit Kopfhörern spielt ein Playstation-4-Game.
Legende: Sonys Game-Streaming-Dienst Playstation Now gibt es für die Playstation 4 und Windows PCs. Reuters

Wer Musik nicht kaufen, sondern streamen will, der geht zu Spotify oder Apple Music. Wer Filme und TV Serien nicht kaufen, sondern streamen will, der geht zu Netflix. Und wer Games nicht kaufen, sondern streamen will, der… hatte in der Schweiz bisher kaum Möglichkeiten, das zu tun. Ab jetzt ist das anders, denn Sony bietet seinen Game-Streaming-Dienst Playstation Now jetzt auch bei uns an. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was ist Playstation Now?

Playstation Now ist ein Streaming-Dienst für Games. Gegen eine monatliche Abo-Gebühr hast du Zugriff auf ein Sortiment von über 500 Titeln – darunter einige Klassiker, aber keine brandaktuellen Blockbuster.

Zwei Hände halten einen Playstation-4-Controller.
Legende: Beim Game-Streaming mit Playstation Now wird alles auf den Servern von Sony gerechnet. Trotzdem muss das Game innert Sekundenbruchteilen auf die Aktionen des Spielers reagieren. Reuters

Anders als bei Gaming-Diensten wie EA Access oder Xbox Access werden Games bei Playstation Now nicht heruntergeladen, sondern bloss auf deine Konsole oder deinen PC gestreamt. Das heisst: Alles wird auf den Servern von Sony gerechnet, bei dir zu Hause kommen lediglich Bild und Ton des Games an (Nvidias Geforce Now tut dasselbe, ist aber noch recht unbekannt).

So ein System stellt hohe Anforderungen an die Technik: Während beim Streamen von Musik oder Videos die Daten nur in eine Richtung fliessen, muss ein Game in Sekundenbruchteilen auf die Aktionen des Spielers reagieren können.

Welche Games kann ich spielen?

In der Bibliothek befinden sich über 500 Titel. Rund 100 davon sind Playstation-4-Games, der Rest ist für die Playstation 3 erschienen. Sony verspricht, regelmässig neue Titel hinzuzufügen. Im gleichen Zug können andere Games auch wieder aus der Bibliothek verschwinden.

Eine Auswahl von vier Playstation-Games.
Legende: Die Bibliothek von Playstation Now beinhaltet über 500 Titel. Die meisten Games haben schon ein paar Jahre auf dem Buckel und nicht alle davon sind Blockbuster. Sony

Highlights der Sammlung sind Playstation-Exklusiv-Titel wie die ersten drei Teile der «Uncharted»-Reihe und «The Last of Us» oder Blockbuster-Games wie «Read Dead Redemption», «Bioshock» und «Borderlands».

Ausserdem gibt es alte Klassiker wie «Grim Fandango», «Ico» oder «Lemmings». Von vielen der über 500 Games hast du aber wohl noch nie etwas gehört – «Tennis in the Face» anyone?

Die komplette Liste der Games, die in der Schweiz dabei sind, findest du hier, Link öffnet in einem neuen Fenster. In den USA, wo es Playstation Now seit 2015 gibt, ist der Katalog übrigens grösser und umfasst über 600 Titel.

Ich spiele gerne Online-Shooter – wie steht es um die Latenz-Zeiten?

Wir haben nachgefragt – aber Sony macht keine Angaben zu den Latenz-Werten von Playstation Now. An der Presse-Vorführung des Dienstes konnten wir einige (eher ältere) Shooter wie «Fallout: New Vegas» oder «Killzone Shadow Fall» spielen. Dort fühlte sich das Gameplay flüssig an, aber wir haben keinen Multiplayer-Modus getestet. Wie es in der Praxis und allenfalls auch mit neueren Games funktioniert, wird sich zeigen müssen.

Sony erklärt, in Ländern wie den USA, wo Playstation Now schon länger verfügbar ist, würden die Abonnenten viele Shooter spielen. Noch niemand habe sich über zu grosse Latenzen beklagt.

Die Game-Seite Eurogamer hat die Performance von Playstation Now genauer unter die Lupe genommen, Link öffnet in einem neuen Fenster. Sie kommt zum Schluss, dass sich zwar Verzögerungen messen lassen, sie beim Spielen aber nicht ins Gewicht fallen. Schlimmer seien Einbussen bei der Bildqualität, denn Playstation Now streamt Bilder nur in einer Auflösung von 720p. Bei Playstation-3-Games sei das kein Problem, bei solchen für die Playstation 4 aber schon. Weil die Bilder dort auf dem Gerät des Spielers wieder auf die originalen 1080p aufgeblasen werden, wirkten sie deutlich weicher.

Wie schnell muss meine Internet-Leitung sein?

Sony empfiehlt eine Bandbreite von mindestens 5 Mbps. In der Praxis musst du aber mit mehr rechnen. Vor allem wenn deine Leitung noch von anderen mitbenutzt wird, die zum Beispiel Videos streamen. Playstation-Now-Spieler in Online-Foren sprechen von mindestens 15 Mbps und geben den Tipp, den Dienst zu Hause nicht über WLAN zu nutzen, sondern die Konsole oder den PC per Kabel an das Netzwerk anzuschliessen.

Wenn die Geschwindigkeit unter das benötigte Mass sinkt, soll das System eine Warnung anzeigen. So kannst du notfalls noch einmal speichern, bevor dich der stockende Stream ein Leben kostet.

Auf welchen Geräten kann ich Playstation Now spielen?

Der Dienst ist nur für die Playstation 4 und für Windows PCs verfügbar. Zum Spielen sind auch am PC die Dual-Shock-4-Kontroller von Sony oder andere kompatible Kontroller nötig. Es gibt keine Mac-Version von Playstation Now.

Kann ich meine Games auch speichern?

Ja: Die Speicherstände werden in der Cloud gesichert. Wenn du willst, kannst du also ein Game auf der Playstation beginnen und später auf dem PC fortsetzen.

Und wie steht es mit Multiplayer-Games?

Multiplayer-Games sind genau so möglich wie wenn du das Game gekauft hättest. Auch Trophäen und Achievements werden wie bei einem gekauften Game gespeichert.

Wie viel kostet ein Abonnement?

16,95 Franken im Monat – das macht einen Jahrespreis von 203,40 Franken. Ein Jahresabonnement gibt es aber nicht. Auch ein 3-Monats-Abonnement wie in den USA, das die Kosten etwas senkt, ist für die Schweiz im Moment nicht geplant.

Wer Playstation Now erst einmal kostenlos testen will, kann das mit einem 7-Tage-Gratis-Abonnement tun.

Brauche ich für Multiplayer-Games zusätzlich ein Playstation-Plus-Abonnement?

Nein, du kannst alle Features von Playstation Now ohne Playstation Plus nutzen.

Wer profitiert von so einem Abonnement?

Gute Frage.

Wenn du immer die neusten Games spielen willst und die meisten älteren Playstation-4- und Playstation-3-Titel schon kennst, dann bringt dir Playstation Now wenig.

Junge Männer stehen in einem Game-Geschäft an der Ladentheke.
Legende: Wer nur wenig Games spielt, dafür aber die neusten Titel haben will, fährt mit Kaufen immer noch besser als mit Streamen. Reuters

Wenn du ein Gelegenheits-Gamer bist, der pro Jahr drei, vier neue Games spielt, dann kommst du mit Kaufen besser weg als mit einem Abonnement, bei dem du nur Zugriff auf ältere Titel hast.

Wenn du zwar eine Playstation 4 besitzt, aber noch keine Games dafür hast und es dir nichts ausmacht, vor allem ältere Games zu spielen, dann kommt dich Playstation Now zumindest auf kurze Frist günstiger zu stehen als der Aufbau einer eigenen Sammlung.

Wenn du PC-Gamer bist und endlich einmal Playstation-Exklusiv-Titel wie «The Last of Us» spielen willst, dann ist Playstation Now wohl der beste Weg dazu. Zumal du das Abonnement auch auf Monatsende wieder kündigen kannst, wenn du keine interessanten Games mehr findest.

Und wenn du ein Multimilliardär bist, der seine kubanischen Zigarren ausschliesslich mit 100-Franken-Scheinen anzündet, dann werden dich die Abo-Kosten von über 200 Franken im Jahr wohl nicht weiter stören.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Duran (Tom Duran)
    Wie immer viel zu teuer. Da kann ich nur eine XBOX mit Gold und Game Pass empfehlen. Die kann mehr, kostet deutlich weniger und ist schlichtweg flexibler. Mit den beiden Diensten bekommt man für 25% weniger Kosten im Jahr mehr Games, lokal gespeichert und nicht Netzbelastend streamend wie bei Sony. Einige Spiele lassen sich sogar schon auf dem PC und der XBOX spielen, mit der selben Lizenz. Die PS ist zwar Kult, die XBOX ist aber einfach besser ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen