Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Let's Play: Der TBS-Vergleich Ein guter Sommer für Strategie-Freunde

Strategie-Fans aufgepasst: Wir stellen dir gleich zwei neue Games des Genres vor. Einerseits «Chimera Squad», eine Erweiterung des Genre-Klassikers «XCOM» – und «Gears Tactics», eine Strategie-Variante der sehr beliebten «Gears»-Shooter-Serie. Welches freut das Taktik-Herz mehr?

Der Neuling: «Gears Tactics»

«Gears of War» ist seit 2006 eine beliebte Third-Person-Shooter-Serie. Im Spiel kämpfen wir an der Seite der Menschen in einem bereits viele Jahrzehnte andauernden Krieg gegen den unterirdischen Feind um die Vorherrschaft auf dem Planeten Sera.

Der neuste Ableger «Gears Tactics» ist storytechnisch mit seinen Vorgängern eng verbunden. Das Game spielt zwölf Jahre vor dem ersten Teil der «Gears of War»-Serie, mitten in jenem besagten Krieg. Gameplaytechnisch hingegen ist «Gears Tactics» komplett neu ausgerichtet.

In rundenbasierten Kämpfen treffen wir auf die unterirdischen Gegenspieler und planen unsere Züge Schritt für Schritt, ganz ähnlich wie in der im Genre bekannten «XCOM»-Serie, die ebenfalls nur wenige Tage vor dem Erscheinen von «Gears Tactics» einen neuen Ableger auf den Markt gebracht hat.

«XCOM»: das Aushängeschild des Genres

Bereits seit 1994 ist «XCOM» mit seiner Serie der Platzhirsch auf dem Gebiet der rundenbasierten Strategiespielen. Mit «XCOM: Chimera Squad» ist kürzlich der neuste Ableger erschienen, der so manche Neuerung mit sich bringt.

So spielen wir neu nicht nur Seite an Seite mit den einst bekämpften Aliens. Das Spiel bekommt auch eine ganz neue Dynamik durch die sehr engen Areale, in die wir mit der sogenannten «Breach»-Funktion eindringen und unsere Gegner überraschen.

Die kleinen aber feinen Unterschiede zwischen «Gears Tactics» und «XCOM: Chimera Squad» kannst du im Let's Play Video oben nachschauen.

Plattform, Erscheinungsdatum und Preis

«XCOM: Chimera Squad» ist am 23. April 2020 für Microsoft Windows erschienen und kostet rund 20 Franken.

«Gears Tactics» ist am 28. April 2020 für Microsoft Windows und die Xbox One erschienen und kostet rund 60 Franken.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.