Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Sex abbrechen: Warum fällt uns ein Rückzieher so schwer? abspielen. Laufzeit 16:23 Minuten.
Aus Junge Popkultur, urbanes Leben vom 29.07.2019.
Inhalt

Kompass Sex abbrechen: Warum fällt uns ein Rückzieher so schwer?

Eine heisse Nacht kühlt plötzlich ab. Jetzt heisst es, nach dem ersten Ja doch Nein zu sagen. Warum fällt uns ein Rückzieher beim Sex so schwer? Und ist es ok, Sex zu haben, obwohl man nicht wirklich Lust hat?

Niemand würde behaupten, dass ein Nein nach einem Ja nicht ok ist. Wenn Mann oder Frau nicht will, gibt's nix. Punkt. Und ein Nein darf man immer und überall sagen und das Gegenüber hat es zu akzeptieren. Aber wenn wir ehrlich sind, ein solches Nein, nachdem man vielleicht schon knutschend im Bett liegt, ist in der Theorie leichter als in der Praxis. Brigitte (32) kennt die Situation:

Ich war die ganze Zeit so einladend und wir waren bereits bei mir...wie sollte ich ihn da einfach wieder nach Hause schicken?
Autor: Brigitte

Adrienne (31) lag bereits mit ihrem Flirt im Bett, als die Lust dann doch wegging. Sie sagte nein und er wurde wütend. Claudio (33) hingegen entscheidet sich beim Sex kaum mal um. Seine Erklärung für unsere Hemmung, einen Rückzieher zu machen:

Vielleicht geht es darum, seinen Ruf zu verlieren. Man hat Angst davor, was andere dann über einen denken oder sagen könnten.
Autor: Claudio

Adrienne, Brigitte und Claudio erzählen von Sex-Rückziehern, einem One-Night-Stand, das aus Angst vor dem Nein zu einem Two-Night-Stand wurde und sie diskutieren rund um die heisse Frage, warum wir kalte Füsse kriegen, wenn's darum geht, für uns einzustehen. Hör oben im Podcast in dieses spannende Gespräch rein.

Und falls du danach verzweifelt denkst: Ich muss dringend lernen, nein zu sagen! Wir haben auf der Lidowiese in Luzern Ideen fürs Neinsagen gesammelt. Von witzig bis plump war alles dabei.

Ganz egal ob klar und ehrlich, mit Ausrede, Notlüge oder ohne Worte: Ein Sex-Rückzieher kann natürlich Enttäuschung und Frust auslösen. Nichtsdestotrotz hat er vom Gegenüber immer respektiert zu werden.

Zum Schluss gibt's für alle Leseratten noch folgenden Buchtipp, der das Thema schöner nicht beschreiben könnte:

Buchcover «Cat Person»
Legende: «Cat Person» Kristen Roupenians Kurzgeschichte «Cat Person» wurde Ende 2017 im Magazin «The New Yorker» veröffentlicht und ging daraufhin online viral. SRF

In der Kurzgeschichte geht es um Margot. Sie landet nach ein paar Bierchen bei Robert. Sie haben Sex, obwohl Margot sich nicht mehr danach fühlt. Ihr Problem: «(…) dass, wenn sie jetzt darauf bestand, aufzuhören, nach allem, was sie unternommen hatte, damit es so weit kam, es sie mies und launenhaft hätte aussehen lassen. So als hätte sie in einem Restaurant eine Bestellung aufgegeben, nur um das Essen dann, als es kam, zurückgehen zu lassen.»

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.