END: «Wenn wir spielen, wollen wir einfach reinflashen!»

Seit die Basler Indie-Band END ihr Debütalbum «People Of The Stream’s Mouth» veröffentlicht hat, geht es nur noch bergauf: SRF Virus (jep, wir) tauft die Platte zu einer der besten des Jahres, die Jungs werden auch ausserhalb der Landesgrenze gefeiert und nun eröffneten sie sogar das Zürich Openair.

END: Sänger Luca zu Gast bei Virus-Moderator Pablo Vögtli

Bildlegende: END: Sänger Luca zu Gast bei Virus-Moderator Pablo Vögtli SRF

END - eine Stunde mit Sänger Luca

Das Essentielle aus dem Gespräch:

  • «Gute Gigs sind die, an denen wirkomplett wegdriften, null im Kopf sind. Nur so kommen Gefühle an Mann und Frau.»
  • «Schlechte Gigs deprimieren. Ich würde sie am liebsten gleich nochmal spielen, aber besser. Wenigstens lernt man aus misslungenen Konzerten viel.»
  • Als relativ erfahrene Hasen (Bandgeburt: 2009) haben END zwei Tipps für junge Bands: «Habt Spass (tönt klischiert, ist aber so) - und arbeitet gefälligst mit professionellen PR- und Marketingmenschen.»
  • Nervositätslevel vor dem grossen Gig am Zürich Openair: Ziemlich hoch, und das ist gut so.

END

END

  • Herkunft: Basel
  • Musikstil: Pop-Rock-Indie-Experimental (!)
  • Mitglieder: 5
  • Alben: 1
  • Live: 26.08.15 | Zürich Openair
    28.08.15 | Teffli Rally, Ennetmoos