Zum Inhalt springen
Inhalt

Mental X Roses & Daydreams

Er wirkt entspannt, geerdet und sehr unkompliziert. Roy Rosenfeld aus Jerusalem ist einer dieser Künstler, welche sich völlig unbefangen durch die Welt der Elektronika bewegen. Und das äusserst erfolgreich.

Roy Rosenfeld
Legende: Roy Rosenfeld Official

Roy Rosenfeld

2009 trat Roy Rosenfeld, Link öffnet in einem neuen Fenster zum ersten Mal in Erscheinung. Mit einem Remix für Fedde Le Grand, Link öffnet in einem neuen Fenster und dem damals populären Electro-House-Sound. Kurze Zeit später gründete er sein eigenes Label Rusted Records. Sein Sound klang fortan eigenwilliger. Techno und House in allen Facetten. Sein grosses Talent und das bescheidene Auftreten verschafften ihm grosse Veröffentlichungen auf Labels wie Kompakt, Traum, Trapez, Kittball und Great Stuff.

2015 war es dann soweit. «Meeting Point» hiess sein erster Longplayer. Und selbst bei seinem eigenen Album stellte er sich nicht in den Mittelpunkt. Vielmehr seine langjährigen Kollegen, welche ihn inspirieren. Jeden einzelnen Track produzierte er mit einem anderen Künstler. So reihen sich Namen wie Format:B, Link öffnet in einem neuen Fenster, Guy Mantzur, Link öffnet in einem neuen Fenster, Andreas Henneberg, Link öffnet in einem neuen Fenster und ANNA, Link öffnet in einem neuen Fenster in das Tracklisting. Besonders die Koproduktion mit seinem Landsmann Guy Mantzur sorgte für einiges Aufsehen. Diese Woche veröffentlichte Roy Rosenfeld seine neue EP auf Lee Burridges, Link öffnet in einem neuen Fenster Label «All Day I Dream». Vier Tracks, samtweich und voller Emotionen. Mental X stellt sie dir im Feature vor.

Navar

Vorhersehbar und verdient ist der Push, welchen Navar, Link öffnet in einem neuen Fenster momentan erlebt. Schon bei seinen ersten Veröffentlichungen auf dem Label Klopfgeist war klar, dieser junge Holländer wird früher oder später internationale Aufmerksamkeit erlangen. Mit «The Legacy» und «Found», veröffentlichte Navar letztes Jahr zwei Scheiben, welche wochenlang die DJ-Charts beherrschten. Nun steht seine neue EP auf dem finnischen Label Replug in den Startlöchern. Mental X stellt dir die Tracks und den Musiker aus Leeuwarden vor.

Rafael Cerato

Da ist er ja wieder, dieser junge und äusserst talentierte DJ aus dem südfranzösischen Aix-en-Provence. Mit Veröffentlichungen auf Diynamic, Systematic, Stil Vor Talent und Get Physical, hat Rafael Cerato, Link öffnet in einem neuen Fenster in den letzten Jahren schon so einiges erreicht. Auch als Remixer ist er äusserst gefragt. Acumen, Link öffnet in einem neuen Fenster, Alex Flatter und Fat Sushi, Link öffnet in einem neuen Fenster, sie alle liessen ihre Tracks schon von Rafael Cerato «verschönern». Seine kommende EP «Tortuga» zeigt einmal mehr Rafaels breites Musikspektrum. Mental X stellt dir das Werk am Freitag vor.

Und sonst noch?

Weiter präsentiert dir Mental X brandneue und exklusive Tunes von Kaiser Souzai, Link öffnet in einem neuen Fenster, Koelle, Link öffnet in einem neuen Fenster, Henry Saiz, Link öffnet in einem neuen Fenster, Nick Muir, Link öffnet in einem neuen Fenster, MayDan, Link öffnet in einem neuen Fenster und noch vieles, vieles mehr!