Exorzismus: Bis heute wird in der Schweiz der Teufel ausgetrieben

Wenn du «Exorzismus» hörst, denkst du wahrscheinlich an einen Film oder ans Mittelalter. Was viele nicht wissen: In religiösen Kreisen werden auch heute noch böse Dämonen mit Gebeten und Ritualen ausgetrieben.

Wir leben in einer aufgeklärten Welt und haben für (fast) alles eine wissenschaftliche Erklärung. Trotzdem sind Phänomene von Besessenheit und Austreibung nicht verschwunden. Es gibt sie immer noch: Leute die glauben, dass man vom Bösen besessen sein kann - und Leute, die das Böse austreiben. Auch im Segen des Papstes persönlich.

Chistoph Casetti

Bildlegende: Christoph Casetti Bischofsvikar SRF

Exorzismus in der katholischen Kirche

Christoph Casetti, Bischofsvikar des Bistums Chur, ist offizieller Exorzist des Bistums Chur. Für ihn ist die Teufelsaustreibung dann möglich, wenn Ärzte und Psychologen nicht helfen konnten. Jährlich werden in der Schweiz von der katholischen Kirche rund zehn Menschen exorziert. Die Nachfrage sei laut Casetti in den letzten Jahren angestiegen.

Beat Schulthess

Bildlegende: Beat Schulthess Offizier der Heilsarmee SRF

Befreiungsdienst in der Freikirchen-Szene

Im Umfeld der Freikirche nennt man die Dämonenaustreibung Befreiungsdienst. Beat Schulthess, Offizier und Gemeindeleiter der Heilsarmee, bietet solche Befreiungsdienste an. Dabei handelt es sich um Gebete und Rituale, kombiniert mit Handauflegen. Auch er bietet seine Dienste kostenlos an.

«  Ein Mann, der Sex mit Tieren hatte, ist zu mir gekommen. Ihn hat eine Macht geplagt. Der Exorzismus hat geholfen. Dieser Mann ist heute verheiratet und vollständig frei. »

Beat Schulthess
Offizier der Heilsarmee

Georg Otto Schmid

Bildlegende: Georg Otto Schmid Sektenexperte SRF

Gegner belegen die Symptome von angeblich Besessenen mit psychischen Problemen

Georg Schmid ist Sektenexperte und Religionswissenschaftler. Gemäss ihm ist der Exorzismus eine Glaubensfrage, die jede Person für sich selber beantworten muss. Schmid selbst hat bis jetzt allerdings noch keinen Fall gesehen, den er nicht psycho-logisch oder wissenschaftlich erklären konnte.

«  Im alten Testament kommen praktisch keine Dämonen vor. Die sind erst im neuen Testament da. Ich glaube, diese Dämonen vom neuen Testament sind eine vorwissenschaftliche Erklärung für schwere psychische Leiden, die wir heute anders erklären können.  »

Georg Otto Schmid
Religionswissenschaftler

Verrückt oder besessen?

Bei diesem Thema muss jeder für sich seine eigene Antwort finden.

dd

Bildlegende: #Rehmann Die Gäste und Robin&Bettina SRF

In der Sendung «Rehmann» versuchten wir Licht ins Dunkel zu bringen. Bei uns zu Gast waren Christoph Casetti, Beat Schulthess und Georg Schmid. Auch Christian, welcher selber schon exorziert wurde, war Gast in der Sendung. Zuvor litt er under Pornosucht. Per Skype hat sich V. Noir eingeschaltet, Mitglied der «Church of Satan».