Hinter den Kulissen der Comedy-Welt ist es nicht lustig

Sie sind (hoffentlich) lustig, jassen locker die unerwartetsten Jokes raus, überraschen das Publikum & sind immer «witzboldig» drauf. Ja genau! Comedians haben wahrscheinlich einen der schwierigsten Jobs überhaupt. #Rehmann wollte von der Schweizer Comedy-Szene wissen, was bei ihnen wirklich abgeht.

Beweisfoto. Alle waren sie bei #Rehmann. Eine ganze «Gugelifuer»

Bildlegende: Beweisfoto. Alle waren sie bei #Rehmann. Eine ganze «Gugelifuer» SRF

Friede, Freude, Eierkuchen und immer einen witzen Spruch auf der Lippe

Stimmt nicht! Comedians haben einen bickelharten Job; ich möchte echt nicht mit ihnen tauschen. Auch wenn es nach aussen (hoffentlich) urkomisch wirkt, hintenrum geht die Post ab. #Rehmann hat ein Dutzend Schweizer Comedians eingeladen und wollte wissen, was hinter den Kulissen der Comedy-Welt abgeht.

In der Schweiz kann man nicht Comedy machen wie beispielsweise in Amerika

«  Das Publikum nimmt dich auf der Bühne zu ernst. So wie wir Schweizer uns grundsätzlich zu ernst nehmen. »

Stefan Büsser
Schweizer Comedian

Stefan Büsser: «Wenn du in der Schweiz sagst, ich würde mein Kind gerne abschlagen wegen dem-und-dem, dann denken die Leute jessesgott, wie kann der das nur sagen? Und dann noch auf einer Bühne? Die schnallen gar nicht, dass es irgendeine Ironie dahinter hat.»

Das Thema «Selbstzweifel» ist omnipräsent

«  Ich lache nicht ob mir selber. Du schreibst diese Witze und denkst - wer in Gottes Namen soll das lustig finden? »

Charles Nguela
Schweizer Comedian

Es geht sogar noch weiter. Charles Nguela: «Es passiert oft, dass ich negative Gefühle oder Erlebnisse in meinem Leben, ummodle in einen Witz. Ich schöpfe etwa 60% meiner Komik aus der Tragik.»

Ein Kind lacht im Schnitt 400x am Tag. Ein Erwachsener noch 15x. Hobbla.

«  Mich hat es immer irritiert, dass das Einfache und Fröhliche, das man als Kind hatte, auf einmal verloren geht. Dass man auf einmal seriös sein soll. Dabei bröckelt es hinter der Fassade gewaltig. »

Marc Haller aka Erich
Schweizer Comedian

Ein Problem: Das Publikum lacht nicht. Anderes Problem: Das Publikum lacht ANDAUERND.

«  Etwas vom Schlimmsten: Ich hatte mal eine Frauengruppe in der vordersten Reihe, die haben durchgehend gelacht. Immer. Auch wenn ich gar nichts gemacht habe. Der Rest vom Saal war wie weg. Das war Katastrophe. »

Michel Gammenthaler
Schweizer Comedian

Komik und Tragik liegen nahe beieinander

«  Schon als Kind versuchte ich Spannungen in der Familie zu lösen, in dem ich den Clown gespielt habe. »

Margrit Bornet
Schweizer Comedian

Margrit Bornet: «Ich habe auch schon überlegt, hmm, soll ich etwas anderes in meinem Leben machen als Comedy. Ich versuchte bereits als Kind Probleme zu lösen, indem ich die Leute zum Lachen brachte. Darum denke ich, dass Komik und Tragik einen Zusammenhang haben. Heute kann ich besser damit umgehen, ich kann auch mal etwas stehen lassen, wie es ist und muss nicht immer einspringen als Clown.»

Hinter die Kulissen schauen. Tut gut bei Comedians. Macht sie doch irgendwie menschlicher, nicht? Aber würde uns glaube ich auch gut tun, bei allen möglichen anderen Berufen. Finito mit sofortigem Abstempeln. Ich schliesse mich da übrigens ein bei diesem Apell. Amen und tschüssli tschau.

#Rehmann und der Humor

Die ganze Talksendung kannst du hier nachhören. Und da gibt es lustige Kostproben der Comedians.