«1080p»: Das beste House- & Techno-Label des Jahres

Eigentlich müsste es ja unmöglich sein, in der immer wie unübersichtlicheren Soundcloud-Wolke von Electronica-Releases ein «Label des Jahres» zu küren. Und trotzdem geht die diesjährige Krone eindeutig an das kanadische Label «1080p». Wir hören uns durch die besten Veröffentlichungen des Labels.

1080p

Bildlegende: 1080p powered by Grafiken aus den 1990er-Jahren. 1080p

Das kanadische Label «1080p» beeindruckt seit seiner Gründung vor zwei Jahren durch eine besonders stilsichere und eklektische Auswahl an elektronischer Tanz-(und ab und zu auch nicht-so-Tanz-)Musik. Dabei spielt es absolut keine Rolle, von welcher Electronica-Unterkategorie gerade die Rede ist: House, Techno, Ambient oder sogar Jungle - das Label aus Vancouver mischt überall vorne mit.

Hervorragend kuratiert ist «1080p» schon seit seiner Frühphase, dank den Releases des aktuellen Kalenderjahres hat sich das Label nun aber auf eine nächsthöhere Stufe gehievt.

Ja, die Namen der grösstenteils (noch) unbekannten Künstler, die auf «1080p» ihre Musik veröffentlichen, klingen nach wie vor so, als ob sie ein Zufallsgenerator erfunden hätte - die hohe Erfolgsquote an essentiellen Veröffentlichungen kann jedoch niemand bestreiten.

Die 5 besten «1080p»-Veröffentlichungen des Jahres:

Catchy und groovy zugleich: «Zwei DJs aus New Jersey» (in Wirklichkeit versteckt sich der in Berlin wohnhafte DJ Physical Therapy hinter diesem Projekt) präsentieren uns ein Throwback-Disco-House Projekt, welches dank seinen süchtigmachenden Bongos erst recht hängen bleibt. [Erhältlich auf «Physical Therapy Presents​.​.​. Kirk the Flirt & Peter Pressure»]

Auf seiner aktuellen EP macht der australische Produzent Jordon Alexander aka Mall Grab eine nächtliche Ausfahrt durch den Regenwald: Vogelgezwitscher, Meeresrauschen und ganz. ganz. tiefe. Bässe. Techno für die After-Afterhour und den Club mit der flackernden Lichtanlage. [Erhältlich auf der «Elegy» EP]

Die groovigen Basslines und sommerlichen Synthieklänge von Project Pablo aus Montreal haben schon jetzt einen fixen Platz an der ersten Dachterrassen-Party 2016 auf sicher. Erinnert fest an den Sound des zweitbesten Labels des Jahres: «Mood Hut». [Erhältlich auf der «I Want to Believe» 12"]

Mit diesem Track machen sich DJs für eine lange Partynacht warm. [Erhältlich auf der «Uncharted» EP]

Wie eingangs erwähnt: «1080p» kann weitaus mehr als «nur» Techno und House. Ebenso nennen eine Vielzahl von Ambient- oder ganz andere, unkategorisierbare Weirdo-Electronica-Veröffentlichungen das Label aus Vancouver ihr Zuhause.

Schönes Beispiel: Der unverkennbar Jungle-inspirierte Breakbeat-Ausflug von Trust Image aus New York. Weniger schön: Das Windows 95-Paint-inspirierte Artwork der Platte. Hey, Nobody's perfect! [Erhältlich auf «Rory's World»]