Die 7 kränksten Video-Clips ever!

In diesen 7 Clips spritzt Blut, fliegen Gedärme und die Kotze tropft. Feingeister schauen sich lieber etwas anderes an!

Verzweifelte Frau mit verschmierter Schminke im Gesicht

Bildlegende: Health «We Are Water» Dieses Video dreht dir den Magen um. Video Health

1. Nine Inch Nails «Happiness In Slavery»

Ein Typ zieht sich nackt aus, setzt sich auf einen Praxis-Stuhl und wird von diesem mit Bohrern und Zangen malträtiert. Zum Schluss wird er dann zu Hackfleisch verarbeitet.

2. Health «We Are Water»

Eine blonde Schönheit wird von einem fetten Typen mit Machete durch den Wald gejagt. In letzter Sekunde spiesst sie seinen «Penis» auf, enthauptet ihn und lacht die letzten 50 Sekunden des Videos hysterisch in Blut badend vor sich hin.

3. Dir En Grey «Obscure»

Der Titel des Songs ist hier Programm. Eine Aneinanderreihung verstörender Bilder, die von Porno bis Horror reichen. Dazwischen sieht man immer mal wieder die Musiker von Dir En Grey, wie sie sich die Kotze aus dem Magen würgen. Yummy! Redaktorin Anna Jakrlin wurde bereits vom Titelbild des Clips schlecht.

4. Tool «Sober»

Ein skurriles Kunstwerk. Nicht sehr blutig, aber trotzdem irgendwie unangenehm und aufwühlend anzuschauen. Ein Clip, der früher (als es noch kein youtube gab) nur nach Mitternacht im TV gezeigt wurde. Irgendwie übt er aber eine seltsame Faszination aus, weshalb Redaktor Danias Dietziker als Teenie ab und zu extra wach blieb, um sich dieses Video anzuschauen.

5. Impaled «Operating Theatre»

Eine Band macht mit blutüberströmten Gesichtern lustige Musik.

6. Korn «Right Now»

Man würde meinen, dieses Video sei nicht so schlimm, weil es als Cartoon daher kommt. Denkste! Moderator Dominique Iten kann beispielsweise nicht mit anschauen, wie sich der Protagonist mit einem Blatt Papier zwischen den Fingern schneidet. HORROR!

7. Rwake «It Was Beautiful But Now It's Sour»

Herzlich willkommen in der untersten Schublade der untersten Schublade! Beim Video von Rwake ist Brechreiz garantiert. Darin werden Schweine-Föten flambiert, mit dem Hammer zerquetscht oder mit einem Trimmgerät geköpft. Absolut krank! Sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt, wenn ihr euch diesen Clip anschaut!

Pure Effekthascherei?

Auf der einen Seite sind diese Videos einfach nur brutal und abstossend. Und andererseits faszinieren sie einem doch genau deswegen oder? Wie stehst du zu solch blutigen Video-Clips?

«Brätsch» gibt's aber nicht nur auf die Augen. Jeden Montag von 17 bis 18 Uhr gibt's bei uns harten Sound von Metal bis Drum 'n' Bass, der in die Ohren brätscht und dein Trommelfell zum Platzen bringt!