Dredg: Diese 5 Songs machen dich zum Fan!

Vor 10 Jahren erschien «Catch Without Arms» der kalifornischen Prog-Rocker Dredg. Eine als Pop getarnte Prog-Rock-Platte! Wait, what? Kennst du nicht?! Nach diesen fünf Songs bist du Fan.

Querköpfe aus der Bay Area, San Francisco

Bildlegende: Dredg Querköpfe aus San Francisco NME

Ausnahmslos jeder Dredg-Fan wird behaupten, dass die Band mit dem Vorgänger-Album «El Cielo» ihr Meisterwerk geschaffen hatte. Dagegen kann man nichts einwenden - weil es stimmt.

Nur: So intelligent und zugänglich wie auf «Catch Without Arms», diesem Album über Gegensätze, waren Dredg vorher nie und werden es höchstwahrscheinlich auch nie wieder sein...

5 Gründe, warum «Catch Without Arms» ein Meisterwerk ist:

Ein mitreissender Song über das Leben. Alleine das Intro ist überlebensgross! Der Refrain strotzt nur so vor wunderschöner Melancholie.

«Da zieht's der de Ärmel ine..» Mit diesen Worten legte mir der befreundete Verkäufer im CD-Fachgeschäft (sic!) die Dredg-Scheibe in den CD-Spieler. Exakt 1 Minute und 38 Sekunden später habe ich mir die CD gekauft.

Diesen Song habe ich so geliebt und so lange immer wieder gehört, bis ich ihn zu oft gehört habe und ihn deshalb irgendwann nicht mehr hören konnte.

Diesen Song hätten U2 auf ihrem letzten Album gerne geschrieben.

Der Abschluss des Albums. Ein hymnisches Highlight. Hier geht das Herz auf und alles wirkt irgendwie «gar nicht mehr so schlimm».