«I Can Dream About You» hätte gut zum «Drive»-Soundtrack gepasst

Alles muss raus: Bevor Johnny Jewel mit seiner Band Chromatics im Februar ein neues Album veröffentlicht, haut er derzeit haufenweise Outtakes raus, die sich über die letzten paar Jahre angesammelt haben. Und die haben es in sich.

Johnny Jewel

Bildlegende: Johnny Jewel Hoffentlich verläuft ihm die Schminke nicht in der Badewanne. Italians Do It Better

Johnny Jewel kann sich definitiv nicht über mangelnde Beschäftigung beklagen: Mit seinem Musiklabel «Italians Do It Better» kümmert er sich seit über 10 Jahren darum, dass 1980er-Italo Disco nicht in Vergessenheit gerät. Und bei fast allen Bands, die bei seinem Label unter Vertrag stehen, spielt er gleich selbst mit. So hat er mit seinen beiden Projekten Chromatics und Glass Candy schon zahlreiche Alben veröffentlicht.

Zusätzlich ist 2009 ein Album unter dem Namen Desire erschienen. Richtig viel Aufmerksamkeit hat diese Platte jedoch erst ein paar Jahre nach Veröffentlichung erhalten. Dann nämlich, als es «Under Your Spell» auf den Soundtrack zum Ryan Gosling-Film «Drive» geschafft hat. Und jetzt alle: ♪♫ «I don't eat. I don't sleep. I do nothing but think of youuuuu» ♪♫

Seit knapp einem Monat lädt Jewel praktisch täglich bislang unveröffentlichte oder unmöglich zu findende Schmuckstücke aus seiner Musikbiographie auf Soundcloud. Das absolute Highlight dieses Alles-muss-raus-Winterputzes: «I Can Dream About You».

Dank seiner #AlsObDie80erNieWegGewesenWären-Haltung kann es der Track locker mit den besten Produktionen von Johnny Jewel aufnehmen - und würde ziemlich gut zum Drive-Soundtrack passen. Falls es irgendwann eine Fortsetzung geben sollte...