Malis Pastell: Ein Album so süchtig machend wie eine Tüte Chips

Malis Pastell, so heisst meine neuste Musikentdeckung. Angeblich macht der Luzerner bereits seit 20 Jahren Musik. Da frage ich mich echt, weshalb ich nicht schon früher von ihm gehört habe! Denn sein Sound macht süchtiger als eine Tüte Chips.

Immer wenn es Abend wird und alle Pflichten vom Tag durch sind schraubt der Luzerner Malis Pastell an seinem Sound - seit Jahren - vielen Jahren. Komisch irgendwie, ich habe noch nie von ihm gehört. Liegt daran, dass Malis Pastell bis jetzt nur in seinem Kämmerchen daran getüftelt hat. Jetzt aber soll und wird sich das ändern.

Debutalbum im Kasten

«Jetzt ist mein Sound reif. Reif für die Plattenteller anderer Leute», sagt Malis. Seine Debutscheibe «Papaya Whip» gibt es seit kurzem zu kaufen.

Malis Pastells Stücke zeigen viel Liebe zum Beat und zum Detail. Hört man sich so durch das neue Album, dann ist das ein bisschen wie an Chips knabbern: Man hat immer zu wenig und will immer noch mehr!

Plattentaufe im Dezember

Malis Pastells Album-Release wird auch gebührend gefeiert. Die Plattentaufe findet am 11. Dezember 2015 in der Gewerbehalle Luzern statt. Fett im Kalender anstreichen!