Wer ist Schuld daran, dass wir uns nur auf Drogen amüsieren?

«Ihr seid Schuld daran, dass ich mich nur auf Drogen amüsier»: Die Berliner Band NÖRD besingt in ihrem neusten Lied den bewussten Konsum von Drogen. Wenn du jetzt denkst, es sei sicher so pseudo-tiefgründige Kacke mit anstrengender Melodie, liegst du total falsch. Das Lied macht munter.

Vier Jungs am Lachen im Park

Bildlegende: NÖRD Zwei der vier sind Brüder. Wir wissen nicht, welche zwei. Facebook

Nicht, dass jedes Lied immer ums Verrecken in eine Schublade gesteckt werden muss. Kategorisiert sich die Band aber selber so gern, wollen wir das auch drucken. NÖRD lassen nämlich folgendes verlauten:

«Wir machen hyperaktiven Pop. Wir mögen ausgefallene Synthies, starke Melodien, die Beatles, die Energie von The Police, die Verschrobenheit der Eels, die sprachliche Achterbahnfahrt guter Hip Hop-Texte, Fussball und elektronische Musik.» Ihre erste Single «Keine Sterne» wurde übrigens auf dem Label von Produzenten und DJ Oliver Koletzki veröffentlicht.

Ausserdem neu im Virusprogramm

Bei letzterem kannst du dir online bis jetzt nur ein Snippet anhören. Excusé. Bald ist hier aber der Songs-der-Woche-Podcast da und du kannst in dir gar gratis ziehen.