Zum Inhalt springen
Inhalt

Songs & Alben Wer ist Schuld daran, dass wir uns nur auf Drogen amüsieren?

«Ihr seid Schuld daran, dass ich mich nur auf Drogen amüsier»: Die Berliner Band NÖRD besingt in ihrem neusten Lied den bewussten Konsum von Drogen. Wenn du jetzt denkst, es sei sicher so pseudo-tiefgründige Kacke mit anstrengender Melodie, liegst du total falsch. Das Lied macht munter.

Vier Jungs am Lachen im Park
Legende: NÖRD Zwei der vier sind Brüder. Wir wissen nicht, welche zwei. Facebook

NÖRD «Drogen»

Nicht, dass jedes Lied immer ums Verrecken in eine Schublade gesteckt werden muss. Kategorisiert sich die Band aber selber so gern, wollen wir das auch drucken. NÖRD , Link öffnet in einem neuen Fensterlassen nämlich folgendes verlauten:

«Wir machen hyperaktiven Pop. Wir mögen ausgefallene Synthies, starke Melodien, die Beatles, die Energie von The Police, die Verschrobenheit der Eels, die sprachliche Achterbahnfahrt guter Hip Hop-Texte, Fussball und elektronische Musik.» Ihre erste Single «Keine Sterne, Link öffnet in einem neuen Fenster» wurde übrigens auf dem Label von Produzenten und DJ Oliver Koletzki, Link öffnet in einem neuen Fenster veröffentlicht.

Ausserdem neu im Virusprogramm

Jarryd James «Do You Remember»

QBig and Zenith B «Echoes»

Action Bronson «Acting Crazy»

A Band of Crickets «Aesop»

Bei letzterem kannst du dir online bis jetzt nur ein Snippet anhören. Excusé. Bald ist hier aber der Songs-der-Woche-Podcast da und du kannst in dir gar gratis ziehen.

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.