Zum Inhalt springen

Studio Session Mit Kratzstimme und schlauem Genre-Mix auf der Überholspur

Keine mischt mutiger: Singer-Songwriterin Findlay lässt ihre kratzige Stimme mit wilden Indie-Klängen und verspieltem Pop-Sound verschmelzen. Vor ihrer ersten Schweizer Clubshow schaute die talentierte Engländerin bei uns vorbei und verrät das Geheimrezept hinter ihrem einzigartigen Musikstil.

Raster und Regeln sind der Todfeind von Natalie Rose Findlay aka Findlay, Link öffnet in einem neuen Fenster. Bereits im zarten Alter von 15 Jahren zieht die gebürtige Engländerin nicht nur musikalisch ihr ganz eigenes Ding durch, sondern befasst sich auch mit Künstlerinnen wie Lily Allen, Link öffnet in einem neuen Fenster oder Kate Nash, Link öffnet in einem neuen Fenster und merkt, dass sie deren musikalisches Schaffen als unvollständig wahrnimmt und weiterspinnen möchte. Ihr Motto: Es gibt keine Grenzen in der Kunst!

Dank BMW ins Scheinwerferlicht

Den ersten grossen Aufschwung ihrer musikalischen Karriere verdankt die 26-jährige Singer-Songwirterin nicht etwa einem Blog-Eintrag oder prominenten Unterstützer, sondern der deutschen Automarke BMW. Diese verwendet 2014 ihre Debütsingle «On & Off», Link öffnet in einem neuen Fenster für einen Werbespot während den olympischen Winterspielen in Sotschi und ermöglicht Findlay die ersten Schritte im Showbusiness.

Quintessenz dieser Unterstützung: Tourneen mit Jake Bugg, Link öffnet in einem neuen Fenster oder Brandon Flowers, Link öffnet in einem neuen Fenster und ein regelrechter Hype um ihr Debütalbum «Forgotten Pleasures», welches im März 2017 auf den Markt kommt.

Smokey Eyes und Smokey Voice

Doch was macht die englische Newcomerin so spannend und einzigartig? Äusserlich sind es sicher die dunkel geschminkten Augen und der lässig-rockige Kleiderstil, aber musikalisch bietet Findlay noch mehr: Ein einzigartiger Genre-Mix, der sich in etwa mit «rockigem Indie-Garage-Synthie-Pop» beschreiben lässt.

Das Highlight ist und bleibt aber Findlays kratzige Stimme, mit der sie Geschichten über ihren Heisshunger auf das Leben erzählt. Diese wärmen dich von innen wie ein Glas voll mit feinstem englischen Whiskey – was an diesen kalten Tagen sicher nicht schaden kann!

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.