Amok

Am 20. April 1999 stürmten zwei Jugendliche im Alter von 17 und 18 Jahren in die Columbine High School in Littleton, Colorado. Sie erschossen zwölf Schüler und einen Lehrer, verwundeten 24 weitere Personen, bevor sie sich selber das Leben nahmen.

Schreckenstaten wie diese werden als Amoklauf bezeichnet, obwohl dieses Wort ursprünglich nicht dasselbe meint.

Autor/in: Cornelia Kazis