Jacques Loussier

Vor 50 Jahren kam ein junger Pianist in Paris auf eine Idee, die ihn in die Hitparaden brachte: Jacques Loussier kombinierte Bach mit Jazz, und mit seinem Stück «Play Bach» traf er den Nerv der Zeit.

Später befreite sich der Pianist aus dem «Play Bach»-Korsett und arbeitete mit bekannten Popmusikern in seinem Tonstudio zusammen. Erst in den 1980er-Jahren griff Loussier sein Konzept wieder auf und wandte es auch auf andere Komponisten an. Bis heute hat der Pianist mit seinem Trio über 6 Millionen «Play-Bach»-Platten verkauft.

Autor/in: Andreas Müller-Crepon