Ökonozid

Das Wort erschliesst sich schnell. Ein zusammengezurrtes Substantiv von Ökonomie und Suizid: Selbsttötung durch Finanzcrash. Es ist eine Todesart der reichen Männer. Sie verbindet den Immobilienmakler Steven Good, den Multimillionär Scott Coles und Julius-Bär-Chef Alex Widmer.

Viele haben es wirklich getan - viele auch nur fingiert, um irgendwo ein neues Leben anzufangen. Ökonozid, vier Jahre alt ist das Wort, aber den Suizid durch die grosse Pleite gab es schon früher. Die Selbstrichtung nach dem geschäftlichen Untergang, ein Ehrentod, der vor allem aus Japan bekannt ist.

Autor/in: Cornelia Kazis