Schuh-Skandal von Chruschtschow

Nikita Sergejewitsch Chruschtschow war von 1958 bis 1968 Regierungschef der Sowjetunion. Seine Regierungsphase ist mit bedeutsamen Ereignissen wie der Entstalinisierung, dem wirtschaftlichen Aufschwung der UdSSR oder der sogenannten Kuba-Krise verbunden.

Doch in die Geschichte eingegangen ist Chruschtschow mit dem «Schuh-Skandal» vom 13. Oktober 1960.

Autor/in: Hansjörg Schultz