«10vor10» vom 22.11.2013

Beiträge

  • Werbung mit Aktivismus

    Als Greenpeace-Aktivisten, unter ihnen der Schweizer Marco Weber, versuchten auf eine russische Ölbohrplattform zu klettern, sorgten sie für Schlagzeilen. Noch mehr Schlagzeilen machte allerdings die russische Justiz, als sie alle Aktivisten inhaftierte. Auch wenn die meisten von ihnen auf Kaution wieder frei sind, bleibt die Frage: Erreichen solche Aktionen wirklich die gewünschte Werbewirkung?

  • Syrien-Flüchtlinge: Zick-Zack-Kurs in der Kritik

    Die Syrienpolitik des Bundes sorgt bei vielen für Kopfschütteln. Mal werden die Aufnahmebestimmungen für Flüchtlinge gelockert, dann wieder verschärft. Das sorgt bei Betroffenen für Verunsicherung.

  • Philippinen: Hoffnung keimt auf

    Hilfswerke und Bevölkerung machen grosse Fortschritte in der Katastrophenhilfe. Zwar stehen Räumungsarbeiten und die Bergung von Toten noch im Vordergrund, die Menschen schöpfen aber wieder Hoffnung. Sie seien Überlebende, keine Opfer, lautet das Mantra der Philippiner.

  • Movember – Schnäuzer für guten Zweck

    Wer sich im November einen mehr oder weniger gepflegten Schnurrbart wachsen lässt, will damit auf Prostatakrebs aufmerksam machen. Die Aktion Movember, eine Wortkreation aus November und Moustache, sammelt Geld für die Forschung im entsprechenden Gebiet. «10vor10» hat beim Schweizer Ableger der Bewegung Rasurkontrolle gemacht und mit den Initianten gesprochen.

  • Newsflash

    Siedlungsfläche um ein Viertel vergrössert +++ Noch immer Vermisste im eingestürzten Einkaufszentrum Lettlands +++ 50. Todestag Kennedys

  • Charakterkopf und Schachstar

    Der weltbeste Schachspieler ist gerade mal 22 Jahre jung und seit heute im Amt. Nach fast fünf Stunden bezwang er seinen letzten Kontrahenten aus Indien. Magnus Carlsen heisst der Shooting-Star der Schachszene, der nicht nur das karierte Feld dominiert, sondern auch aus Modezeitschriften oder dem Time-Magazine nicht mehr wegzudenken ist.