«10vor10» vom 20.7.2016

Beiträge

  • FOKUS: Jagd gegen Erdogan-Kritiker

    Nach dem gescheiterten Putsch gegen die türkische Regierung unter Präsident Recep Tayyip Erdogan ist im Land weiterhin eine regelrechte Jagd in Gang - gegen die Putschisten, aber auch gegen alle andere Offiziere, Richter oder Lehrerinnen, die Erdogan für Staatsfeinde hält.

  • FOKUS: Angst in Istanbul

    Trauer hat sich nach dem Putschversuch über die türkischen Städte Ankara und Istanbul gelegt. Auch die Erdogan-Kritiker sind leiser geworden. «10vor10» konnte in Istanbul mit vielen sprechen, doch offen reden mögen aus Angst vor Repression nur noch die wenigsten.

  • Anklage wegen Finanzierung der Tamil Tigers

    13 Mitglieder aus dem Umfeld der mutmasslichen Terror-Organisation Tamil Tigers müssen sich vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona verantworten. Die Bundesanwaltschaft wirft ihnen vor, dass sie Landsleute dazu gebracht haben, die Rebellen-Organisation finanziell zu unterstützen.

  • Migranten ertrinken besonders häufig

    17 der 31 in dieser Badesaison bereits ertrunkenen Menschen sind Migranten. Das zeigen die aktuellsten Zahlen der Schweizerischen Lebensrettungsgesellschaft, die «10vor10» exklusiv vorliegen. Nun startet eine neue Informations-Kampagne für Asylsuchende.

  • Merkel im Aufwind

    Viel Verantwortung in Sachen Brexit lastet auf den Schultern der deutschen Kanzlerin Angela Merkel. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, eine gute Lösung für alle Beteiligten zu finden. Dies könnte ihr neuen innenpolitischen Aufschwung bringen.

  • Newsflash

    Ausnahmezustand ist verlängert +++ Trump ist offizieller Kandidat +++ Sauber ist gerettet

  • Dimitris Lachen bleibt unvergesslich

    Am Dienstag ist der wohl berühmteste Schweizer Clown Dimitri gestorben und damit sein Lachen erloschen. «10vor10» hat ihn im vergangenen September, kurz vor seinem 80. Geburtstag, im Tessin getroffen. Es sind die letzten Filmaufnahmen die ein Kamerateam von ihm gemacht hat.