«10vor10» vom 24.11.2017

Beiträge

  • Anschlag auf eine Moschee in Ägypten

    Ein Anschlag auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel forderte mindestens 235 Tote. Über hundert weitere Personen wurden verletzt. Der Angreifer zündete Sprengsätze rund um eine Moschee, während Gläubige diese nach einem Freitagsgebet verliessen.

  • Einschätzungen aus Beirut

    Der Anschlag auf die Moschee ist der schlimmste in der jüngsten Geschichte Ägyptens. Warum ist die Region der Sinai-Halbinsel immer wieder Ziel von Terror-Anschlägen? Einschätzungen von SRF-Korrespondent Pascal Weber aus Beirut.

  • Eine Politikerin auf Erfolgskurs

    Karin Keller-Sutter wird am Montag zur neunen Ständeratspräsidentin gewählt. Der vorläufige Höhepunkt ihrer Karriere. Doch viele prophezeien ihr sogar einen Bundesratssitz. «10vor10» mit einem Porträt.

  • Hoffnungen auf Reichtum in Simbabwe

    Simbabwe ist eigentlich ein reiches Land. Fruchtbare Böden, Platin, Diamanten und auch Gold. Nach der Machtübernahme von Mugabe von den Briten wurden viele Bauern jedoch enteignet, Minenbetreiber ebenfalls. «10vor10» zeigt, wie diese versuchen, aus ihrer Misere herauszukommen.

  • Massnahmen gegen Terror an Weihnachtsmärkten

    Mit dem Beginn der Adventszeit öffnen auch wieder viele Weihnachtsmärkte. Ein Jahr nach dem Anschlag in Berlin fragen sich nun aber viele Veranstalter, wie sie Anschläge verhindern können. Die Weihnachtsmärkte in der Schweiz gehen unterschiedlich mit der Bedrohung um.

  • Newsflash

    Deutschland: SPD doch gesprächsbereit +++ Schweiz: Kantonale Finanzdirektoren unterstützen Steuervorlagen 17 +++ Südafrika: Schärfere Strafe für Pistorius

  • «Die Idee»: Flüchtlinge für die IT-Branche

    In der IT-Branche herrscht bekanntlich ein Fachkräftemangel. Ein Schlüssel zur Integration von Flüchtlingen ist Arbeit. Wo liegt der gemeinsame Nenner dieser beiden Aussagen? «10vor10» mit der Idee von engagierten Unternehmern.