«10vor10» vom 19.7.2017

Beiträge

  • FOKUS: Asylzahlen so tief wie seit sieben Jahren nicht mehr

    Im ersten Halbjahr dieses Jahres sind nur rund 9000 Asylgesuche gestellt worden. Das ist der tiefste Stand seit 2010. Laut Bund ist die Schweiz als Zielland weniger bedeutend als früher. Gibt es noch andere Gründe?

  • FOKUS: Studio-Gespräch mit Korrespondent Philipp Zahn

    Philipp Zahn ist Italien-Korrespondent für SRF und äussert sich im Studiogespräch zu den neusten Asylzahlen. Er erklärt, wie die Flüchtlinge in Italien ihr Zielland aussuchen.

  • FOKUS: Flüchtlingsfrauen landen in Italien auf dem Strich

    Unter den Flüchtlingen, die jeden Tag übers Mittelmeer nach Italien kommen, sind auch zahlreiche Frauen aus Westafrika. Die meisten von ihnen landen nach ihrer Ankunft auf dem Strassenstrich und werden ausgebeutet. Eine Hilfsorganisation versucht, die Frauen von der Strasse zu holen – doch jeden Tag kommen mehr.

  • Der lange Weg vom Tabak weg

    Jeder vierte Schweizer raucht. Doch jeder zweite hat eigentlich genug davon. Wie schwierig es sein kann, vom Tabak wegzukommen, zeigen sie: Ein Mann, der 38 Jahre lang zweieinhalb Päckchen am Tag geraucht hat und jetzt davon wegkommen will. Und eine junge Frau, die es geschafft hat, aufzuhören.

  • Energie speichern mit Druckluft

    Erneuerbare Energien wie Wind- und Solarenergie haben ein Problem: Wenn es nicht windet oder die Sonne nicht scheint, gibt es keinen Strom. Jetzt arbeiten Forscher an einem Weg, in einem Druckluftstollen Energie zu speichern.

  • Newsflash

    «Tag des Zorns»: Proteste in Jerusalem +++ Netanjahu sucht Verbündete +++ EU droht Polen

  • Die bunte Welt der Emojis

    Wer kennt sie nicht, die farbigen Symbole namens Emojis, die mittlerweile fast inflationär auf Whatsapp und Co. verwendet werden? Mittlerweile beschäftigen sich auch Sprachwissenschaftler mit den Smileys.