Aufwind für den Gripen, Teure Überwachung, Polygamie im Trend

Beiträge

  • Nationalrat sagt «Ja» zum Gripen-Kauf

    Der Nationalrat stimmte heute dem Kauf von 22 neuen Gripen-Kampfflugzeugen zu. Nach einer jahrelangen öffentlichen Debatte, haben sich die bürgerlichen Parteien mit wenigen Ausreissern zum Geschäft bekannt. Ein wichtiger Etappen-Sieg für Verteidigungsminister Ueli Maurer.

  • Umstrittene Kampfflugzeuge

    Kampfflugzeuge sind in der Schweiz ein hoch umstrittenes Thema. Vor genau 20 Jahren mobilisierte der Abstimmungskampf um den FA-18 die Massen. Trotz grosser Skepsis in der Bevölkerung und schlechter Umfragewerte stimmte das Volk schliesslich einem Kauf zu. Ist die Ausgangslage von damals mit heute vergleichbar? «10vor10» sprach mit den damaligen politischen Kontrahenten.

  • Abstimmungs-Umfrage Tankstellenshops

    Die zweite Trendumfrage der SRG zeigt: Noch immer ist der Ausgang der Abstimmung über die Vorlage zum Nachtverkauf in Tankstellenshops völlig offen.

  • Teure Telefonüberwachung

    Telefonüberwachung ist für die Polizei eine wichtige Methode zur Aufklärung von Verbrechen. Das ist aber auch sehr kostspielig. Ein internationaler Kostenvergleich zeigt: Die Schweizer Gebühren für Telefonüberwachung sind im internationalen Vergleich hoch. So hoch, dass Ermittler zum Teil auf eine Überwachung verzichten müssen.

  • Diplomatische Lösung für Syrien

    US-Präsident Barack Obama will einer diplomatischen Lösung in der Syrien-Krise eine Chance geben. Noch heute wollen Vertreter des UNO-Sicherheitsrates über einen französischen Resolutionsentwurf verhandeln. Demzufolge soll Syrien sein gesamtes Giftgas-Arsenal innerhalb von 15 Tagen deklarieren und die Anlagen für Inspektoren öffnen.

  • Polygamie als Statussymbol

    Mehrere Ehefrauen zu haben, liegt in Kasachstan wieder im Trend. Die Sowjetunion hatte die Vielehe vor gut 90 Jahren zwar verboten, aber nachdem Kasachstan die Unabhängigkeit erlangt hatte, wurde sie wieder aktuell. Heute gilt die Polygamie für wohlhabende Männer als Statussymbol.

  • Newsflash

    Pädophilie-Initiative abgelehnt +++ Katalonien: Menschenkette für Unabhängigkeit +++ Gedenken an die Opfer von 9/11

  • Traum-Karriere von Fabian Schär

    Mit dem gestrigen 0:2 gegen Norwegen kam die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft dem WM-Traum einen grossen Schritt näher. Doppeltorschütze war Fabian Schär. Bis vor Kurzem war er für viele noch ein Unbekannter. Seine Karriere verlief zuerst alles andere als gradlinig und es ist noch nicht einmal ein Jahr her, seit er sein Debut in der höchsten Schweizer Fussball-Liga gab.