«10vor10» vom 7.1.2016

Beiträge

  • FOKUS: Grausame Aushungerungs-Taktik

    Rebellen und die syrische Armee setzen beide auf eine grausame Taktik im Krieg: Die Bevölkerung in den belagerten Orten werden ausgehungert. Ein Kriegsverbrechen gegen die Menschlichkeit.

  • FOKUS: Kurt Pelda im Studiogespräch

    Im Studio erklärt Kriegsreporter und Syrien-Kenner Kurt Pelda, was man gegen solche Belagerungen tun kann und weshalb diese Strategie des Aushungerns so weit verbreitet ist.

  • Schiesserei in Paris

    In Paris kam es am Jahrestag des Anschlags auf die Redaktion von «Charlie Hebdo» zu einer Schiesserei. Ein bewaffneter Mann wollte ein Polizeirevier stürmen und wurde von den Sicherheitskräften erschossen.

  • Der Köppel-Knatsch

    Innerhalb der SVP rumort es. Schuld ist die «Weltwoche» von SVP-Nationalrat und Verleger Roger Köppel. Einige seiner Parteikollegen fühlen sich durch das Blatt angegriffen, diffamiert. Was meint Köppel zu seiner Doppelrolle als Journalist und Politiker?

  • Streit um Helikopter-Tarife

    Die Helikopter-Gesellschaften im Wallis fordern höhere Tarife für die Luftrettung. Bezahlen müssen diese oft die Krankenkassen. Diese wehren sich und nun liegt der Fall vor dem Bundesverwaltungsgericht.

  • Zivilcourage als Prävention

    Zivilcourage kann man lernen. Das versuchen deutsche Polizisten in gestellten Übergriffen zu vermitteln. Auch in der Schweiz lässt sich das richtige Eingreifen trainieren.

  • Newsflash

    Fifa: Platini zieht Präsidentschaftskandidatur zurück +++ Chinesische Börse verliert massiv +++ Mindestens 50 Tote bei Anschlag in Libyen

  • «Mein Kampf» wieder zu kaufen

    Nach 70 Jahren ist das Copyright für Adolf Hitlers Buch «Mein Kampf» abgelaufen. Ab Freitag gibt es eine kommentierte Fassung der verbotenen Schrift zu kaufen.