«10vor10» vom 21.11.2012

Beiträge

  • Waffenruhe in Nahost

    Der Waffenstillstand ist zwischen der radikal-islamischen Hamas und Israel in Kraft getreten. Bis zum letzten Moment schienen die diplomatischen Vermittlungsversuche aussichtslos. Erschwert wurden sie durch ein Attentat auf einen Linienbus in Tel Aviv, bei dem 20 Israelis verletzt wurden.

  • AHV-Plan von Alain Berset

    Damit auch in Zukunft Renten aus AHV- und Pensionskasse bezahlt werden können, muss gespart werden. Bundesrat Alain Berset präsentierte seine Ideen, wobei das Rentenalter für Frauen auf 65 Jahre erhört werden soll. Künftig soll es auch die Möglichkeit geben, die Rente später als mit 65 zu beziehen.

  • Harte Strafe für Faustschlag

    Das Bundesgericht hat ein wegweisendes Urteil im Schlägerprozess um den FCZ-Fan Roli Maag gefällt. Wer auch nur einmal mit der Faust auf den Kopf eines andern einschlägt, nimmt schwerste Verletzungen in Kauf und muss mit einer mehrjährigen Haftstrafe rechnen.

  • Cameron gegen Rest der EU

    Am Donnerstag beginnt in Brüssel die Budgetkonferenz. Die Briten wollen partout keine Budgeterhöhung zulassen. Der britische Premierminister hat bereits angekündigt, dass er gegen jede Budgeterhöhung sein Veto einlegen wird. Wieder einmal stellen sich die Briten in der EU quer. «10vor10» hat nachgefragt, warum man sich auf der Insel mit der EU so schwer tut.

  • Newsflash

    Markus Ritter wird oberster Bauer +++ AKW-Betreiber müssen mehr bezahlen +++ Rebellen wollen Kongo erobern

  • Modedroge «Snus»

    Der schwedische Mundtabak «Snus» darf in der Schweiz zwar nicht verkauft werden, wird aber in rauen Mengen konsumiert. Die Einfuhrzahlen von «Snus» sind regelrecht explodiert. Der schwedischen Handelsministerin, die in Zürich für schwedische Unternehmen und Produkte geworben hat, ist es ein grosses Anliegen, «Snus» europaweit zu legalisieren.