«10vor10» vom 6.11.2017

Beiträge

  • FOKUS: Was die Paradise Papers preisgeben

    Die Paradise Papers sind das neuste grosse Daten-Leck, das auf riesige Geldtransfers von Konzernen, Prominenten und Politiker in Steueroasen hinweist. In den 13,4 Millionen Dokumenten verbergen sich auch Schweizer Fälle. Eine beeindruckende Dokumentation des Westdeutschen Rundfunks.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Korruptions-Experte Mark Pieth

    Mit den Paradise Papers deckt ein weltweites Journalisten-Netzwerk über Steueroasen der Vermögenden und grossen Unternehmen auf. Mark Pieth, Experte für Korruption, mit einigen Einschätzungen.

  • Attentat in einer texanischen Kirche

    In Texas wurden diesen Sonntag mindestens 26 Menschen bei einem Attentat in einer Kirche getötet. Laut offiziellen Angaben war der Täter bereits aufgrund auffälligem Verhalten den Behörden bekannt gewesen.

  • Provoziert die Anwesenheit Trumps in Südkorea?

    Donald Trump tourt derzeit durch Ostasien. Morgen trifft er in Südkorea ein, wo er offiziell von der Regierung empfangen wird. Derweil fürchtet die südkoreanische Bevölkerung aber, dass ein Besuch Trumps eine Eskalation des Korea-Konflikts provoziert.

  • Warum ein Kurde trotz Flüchtlingsstatus ausgeschafft wird

    Flüchtlinge, denen in ihrem Herkunftsland Folter droht, können in der Regel nicht ausgeschafft werden. Einem Kurden, der seit Jahren mit seiner Frau in der Region Bern lebt, droht nun jedoch die Ausschaffung in die Türkei, wo ihn 20 Jahre Zuchthaus wegen Separatismus erwarten. Wie kam es dazu?

  • Newsflash

    Klima-Konferenz in Bonn ++ Roche: erneuter Stellen-Abbau

  • Heiss-Hunger-Attacke – Wie verbreitet ist die Essstörung?

    Wer unter Heiss-Hunger-Attacken leidet, ist oft übergewichtig. Pro Anfall nehmen die Betroffenen nämlich von bis zu über 3000 Kalorien zu sich. Diese Essstörung ist jedoch erst seit kurzem als Krankheit anerkannt. Wie verbreitet ist sie und welche Gruppen sind betroffen?