«10vor10» vom 7.2.2018

Beiträge

  • Die GroKo steht – dank Kompromissen

    Es ist vollbracht - der Koalitionsvertrag in Deutschland steht, damit die Eckpfeiler für die Politik der nächsten Jahre. Doch für Merkel war der Koalitionsvertrag mit dem Wahlverlierer SPD alles andere als günstig zu haben. Sie musste sich in vielerlei Hinsicht politisch verbiegen und Zugeständnisse machen.

  • Live-Schaltung zu Adrian Arnold und Sebastian Ramspeck

    Adrian Arnold, SRF-Korrespondent in Berlin, erklärt in der Live-Schaltung, wie weit Merkel der SPD entgegengekommen ist. Und Sebastian Ramspeck in Brüssel sagt, was sich in der Beziehung zur EU verändern könnte.

  • FOKUS: Datenklau bei der Swisscom

    Heute gab die Swisscom bekannt, dass im Herbst 2017 rund 800'000 Personaldaten entwendet wurden – Namen, Adressen, Telefonnummern und Geburtsdatum. Es ist eines der grössten Datenlecks, die ein Schweizer Unternehmen je eingestehen musste. «10vor10» zeigt, was jetzt mit den Daten passieren könnte.

  • FOKUS: Interview mit Philippe Vuilleumier

    Philippe Vuilleumier ist Chef Sicherheit bei der Swisscom und sagt im Interview: «Wir haben keinen guten Job gemacht». Er erklärt, wie man nun bei der Swisscom auf den Datenklau reagiert.

  • Preisüberwacher fordert günstigere Postauto-Billetts

    Mit illegalen Tricks hat die Postauto AG rund 78 Millionen Franken Subventionen erschlichen. Das Geld will die Post jetzt an Bund und Kantone zurückgeben. Nun fordert der Preisüberwacher, dass auch die Fahrgäste etwas zurückbekommen. Denn die Postauto-Billetts seien schon seit Jahren zu teuer.

  • Newsflash

    Nordkoreanische Charme-Offensive +++ Paris versinkt im Schnee

  • Die Suche nach fremdem Leben im All

    Immer genauere Instrumente helfen bei der Suche nach Leben im All. Erstmals können Wissenschaftler Planeten in anderen Sonnensystemen wirklich auf den Grund gehen – auch der Schweizer Willy Benz. 2018 soll sein auf einen Satelliten geschnalltes Teleskop in die Weiten des Alls gucken.