«10vor10» vom 6.6.2018

Beiträge

  • Kampf um die Frührente im Baugewerbe

    Bauarbeit ist Knochenarbeit. Auch deshalb wünschen sich viele Maurer, Eisenleger und Strassenbauer mit 60 in Rente gehen zu können. Seit 2003 ist dies möglich, doch nun steht die zuständige Kasse finanziell unter Druck und damit auch die Frührente. Jetzt wollen die Gewerkschafter reagieren und drohen mit Streik.

  • FOKUS: Die Grünen reiten auf einer Erfolgswelle

    FDP, SVP, SP - meistens stehen die grossen Parteien im Fokus der Öffentlichkeit. Heute aber schaut «10vor10» auf die Grünen. Die Partei reitet auf einer Erfolgswelle. 13 Sitze hat sie seit 2015 in den Kantonen dazugewonnen. Nicht verwunderlich, dass die Grünen bei ihrem heutigen Fraktionsausflug bester Laune waren.

  • FOKUS: Studio-Gespräch mit dem Politologen Michael Hermann

    Weshalb sind die Grünen momentan so erfolgreich? Fraktionschef Balthasar Glättli sagte: «Wenn die Grünen bei den Wahlen 2019 zulegen, sollten sie einen Sitz im Bundesrat einfordern». Wie schätzen sie das ein? «10vor10» fragt Michael Hermann, Leiter der Forschungsstelle Sotomo, live im Studio.

  • Schweizer haben es bei Investitionen in China schwer

    Während es für chinesische Unternehmen einfach ist, milliardenschwere Firmen in der Schweiz zu übernehmen, ist es für Schweizer Firmen in China schwieriger. Der Ständerat hat heute bekräftigt, dass er die Hürden für die Übernahme von Schweizer Firmen erhöhen will.«10vor10» hat einen Unternehmer bei Verhandlungen in China begleitet.

  • Newsflash

    Nach dem schweren Vulkanausbruch in Guatemala suchen die Rettungskräfte noch immer nach fast 200 Verschütteten +++ Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich erstmals einer Fragestunde im Parlament gestellt +++ Der Ständerat ist gegen eine Zentralisierung von Agroscope

  • Immer mehr Mütter betreiben im Netz Mama-Blogs

    Gesundes Essen kochen, das Kinderzimmer liebevoll einrichten und pädagogisch sinnvoll basteln. Diese Tätigkeiten dokumentieren «Mamas» auf ihren Blogs, so auch Isabelle Kade. «10vor10» fragt ob diese Mama-Blogs nicht ein längst überholtes Frauenbild transportieren.