«10vor10» vom 17.10.2017

Beiträge

  • FOKUS: Rakka ist gefallen

    Rakka ist gefallen. Die kurdische Miliz ist im Freudentaumel. Im Nachgang stellt sich nun die Frage, wer IS-Kämpfer und wer IS-Mitläufer war. Denn nicht alle IS-Beteiligte sind gefangen genommen, einige konnten sich mit der kurdischen Miliz über ihre Freiheit arrangieren. Haben solche Deals das ultimative Blutbad verhindert?

  • FOKUS: Schaltung zu Guido Steinberg nach Washington

    Guido Steinberg, Terrorismusexperte bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, nimmt Stellung zur aktuellen Situation in Rakka und zur Zukunft des IS.

  • FOKUS: Die Kinder des Terrors

    Rakka, einer der Hauptstützpunkte des IS, ist nun gefallen. Militärisch zumindest. Das Leben der Menschen aus und in Rakka wird aber noch lange von dieser Schreckensherrschaft geprägt sein. «10vor10» hat in einem Flüchtlingslager im Libanon Kinder und Jugendliche getroffen, die erst kürzlich aus Rakka geflohen sind

  • Kontroverse um Tempo 30

    Des einen Freud, des anderen Leid. Das gilt häufig auch im Strassenverkehr. Aktuell ist eine Diskussion über Tempo 30-Zonen in den Städten entbrannt. Die beiden grössten Streitpunkte sind der Lärm und der Verkehrsfluss. «10vor10» hat sich bei Anwohnern, Befürwortern und Gegnern von Tempo 30-Zonen umgehört.

  • Newsflash

    Feuer auf der Iberischen Halbinsel +++ Demonstrationen in Katalonien +++ Proteste auf Malta

  • #metoo – ich auch

    Die sexuellen Übergriffe von Filmproduzent Harvey Weinstein sind zurzeit in aller Munde. Die Schauspielerin Alyssa Milano startete daraufhin mit #metoo eine Protestaktion auf Twitter, um auf die massive Verbreitung von sexuellen Übergriffen, auch im Alltag, aufmerksam zu machen. #metoo rollt nun auch in der Schweiz. Unaufhaltsam.