«10vor10» vom 17.10.2014

Beiträge

  • Die Taktik des IS

    Während die Terrormiliz IS in der nordsyrischen Stadt Kobane an Boden verliert, dringt sie gemäss neuen Meldungen auf Bagdad zu. Die Hoffnung im Westen war gross, als die USA im August Luftangriffe starteten. «10vor10» geht der Frage nach, weshalb der IS der westlichen Allianz bislang derart die Stirn bieten konnte.

  • Ukraine-Gespräche

    Am Europa-Asien-Gipfel in Mailand weigerte sich Russlands Präsident Putin, im Ukraine-Konflikt auf den Westen zuzugehen. Auf die EU-Forderung nach einer Waffenruhe ging dieser nicht ein. Einen Durchbruch erzielte der Gipfel jedoch im Gas-Streit zwischen der Ukraine und Russland.

  • Teilzeit-Quote für Männer gefordert

    Für die Karriere legen manche die Familienplanung auf Eis. Facebook und Apple zahlen ihren Mitarbeiterinnen das Einfrieren von Eizellen, damit sie auch später noch Kinder kriegen können. In der Schweiz wird nun über Teilzeit-Quoten für Männer diskutiert. Dadurch sollen auch Männer vermehrt Zeit für das Familienleben finden.

  • Flüssigkeits-Verbot bald passé?

    Fliegt man in die Ferien, darf die mitgebrachte Wasserflasche derzeit nicht mit an Bord. Das Flüssigkeits-Verbot dürfte in den nächsten Jahren aber fallen. Am Flughafen Zürich wird bereits ein Gerät getestet, dass Flüssigsprengstoff von anderen Flüssigkeiten unterscheiden kann.

  • Newsflash

    Nationalrat sagt ja zu automatischer Verwahrung +++ Organ-Spende nur mit Zustimmung +++ Nigeria: Waffenruhe mit Boko Haram

  • Die reproduzierte Kindheit

    Irina Werning findet zuerst Kindheitsfotos und stellt dann diese Bildsituationen bis auf das letzte Detail nach. Die kleinen Zeitreisen, die sie damit fabriziert, stossen seit Jahren weltweit auf grosse Aufmerksamkeit. Jetzt wird ihr Werk im Rahmen einer Ausstellung in Zürich gewürdigt.