«10vor10» vom 11.1.2016

Beiträge

  • FOKUS: Ein Jahr nach dem Frankenschock

    Vor einem Jahr hat die Schweizerische Nationalbank den Euro-Mindestkurs aufgehoben. Viele Unternehmen bauten darauf Stellen ab oder verlagerten diese ins Ausland. 10vor10 zieht Bilanz und zeigt, welche Spuren die Massnahme in der Wirtschaft hinterlassen hat.

  • FOKUS: Innovation sichert Standort Schweiz

    Nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses fürchteten viele eine De-Industrialisierung in der Schweiz. Das Beispiel Winterthur zeigt: Wer De-Industrialisierung erlebt hat, kann ihr mit innovativen Rezepten begegnen und so dem Standort Schweiz die Zukunft sichern.

  • Demonstrationen in Köln

    Auch fast zwei Wochen nach den Überfällen in Köln an Silvester kommt Deutschland nicht zur Ruhe. In Leipzig trafen sich am Abend rund zweitausend Menschen, um gegen Flüchtlinge in Deutschland zu demonstrieren. Unterstützt wurden die Veranstalter von der rechtsnationalen Pegida-Bewegung aus Dresden.

  • Rösti und das SVP-Präsidium

    Der Berner Nationalrat Albert Rösti soll Nachfolger von SVP-Parteipräsident Toni Brunner werden – so die Pläne der Parteileitung. Rösti gilt als anständig und umgänglich. Wird der studierte Agronom als Präsident der SVP zu einem neuen Stil verhelfen?

  • Angekettete psychisch Kranke auf Bali

    Im Ferienparadies Bali gelten psychische Krankheiten als Strafe der Götter. Sind die Angehörigen mit der Betreuung überfordert, sperren sie die psychisch Kranken ein oder ketten sie an. Bis zu 40‘000 solcher Fälle gibt es in ganz Indonesien, über 300 davon in Bali. Eine Psychologin hat sich vorgenommen, ihnen zu helfen.

  • Newsflash

    Syrien: Hilfsgüter erreichen Madaja +++ Überschwemmungen in Wolhusen +++ Ballon d'Or für Lionel Messi

  • David Bowie stirbt mit 69

    Der britische Musiker, Sänger, Produzent und Schauspieler ist im Alter von 69 Jahren verstorben. Er hat einen 18 Monate langen Kampf gegen Krebs verloren. Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte er sein letztes Album «Blackstar». Prominente erinnern sich und nehmen Abschied von ihm.